PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Kostenfreie Hotline Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
0800 - 7 234 094
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Bekannt aus dem TV!

Krankenzusatzversicherung Vergleich

Anbieter vergleichen und bis zu 30% pro Jahr sparen!
Tarife ab 9,50 Euro monatlich
  • Ihre Vorteile:

  • Über 400 Tarifkombinationen
  • Individuelle Berechnung
  • In wenigen Schritten online abschließen

Krankenzusatzversicherung – das Plus für Ihre Gesundheit

Ihnen reichen die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht mehr aus? Sie wollen sich gegen weitere Leistungskürzungen wappnen? Dann können Sie mit einer Krankenzusatzversicherung die Leistungen Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung ergänzen und auf diese Weise Ihren Gesundheitsschutz verbessern. Die Krankenzusatzversicherungen gibt es für ganz unterschiedliche Bereiche. Der große Vorteil ist, dass Sie Art und Umfang der jeweiligen Krankenzusatzversicherung selbst bestimmen und nach Ihren eigenen Bedürfnissen ausrichten können.

Nicht jede Krankenzusatzversicherung ist wirklich notwendig. Welche Krankenzusatzversicherungen aber eine sinnvolle Ergänzung zu den gesetzlichen Leistungen darstellen, erfahren Sie hier.

Krankenzusatzversicherung gegen Verdienstausfall

Wer auch bei länger andauernder Krankheit auf ein Einkommen in voller Höhe angewiesen ist, der braucht eine Krankenzusatzversicherung gegen den Verdienstausfall (auch Krankentagegeldversicherung genannt). Denn für Arbeitnehmer gibt es die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers nur in den ersten sechs Wochen der Krankheit. Als gesetzlich Versicherter erhält man danach zwar Krankengeld von der Krankenkasse – das bietet allerdings keinen vollen Lohnausgleich. Das gesetzliche Krankengeld beträgt 70 Prozent des Bruttoeinkommens, jedoch höchstens 90 Prozent des Nettoeinkommens. Grundsätzlich gehen hiervon noch Sozialversicherungsbeiträge für die Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung ab. Selbst bei kleineren und mittleren Einkommen erleiden Betroffene dann Einkommenseinbußen von mehreren Hundert Euro.

Große Versorgungslücke bei Gutverdienern

Einkommensbezieher über der Beitragsbemessungsgrenze (2013: 47.250 Euro) sind im Krankheitsfall in besonderer Weise von Versorgungslücken betroffen. Denn die Höhe des Krankengelds ist begrenzt auf maximal 70 Prozent der monatlichen Beitragsbemessungsgrenze von 3.937,50 Euro. Das maximale gesetzliche Krankengeld beträgt also 2.756,25 Euro. Auch hier sind noch die Sozialversicherungsbeiträge in Abzug zu bringen. Das heißt, dass es für die Einkommensanteile oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze schlichtweg kein gesetzliches Krankengeld gibt. Personen, die über der Beitragsbemessungsgrenze verdienen, haben demnach eine relativ große Versorgungslücke und einen entsprechenden Bedarf an der Krankenzusatzversicherung gegen den Verdienstausfall.

Besonders wichtig ist die Krankentagegeldversicherung für gesetzlich versicherte Selbständige. Denn sie haben ja keinen Arbeitgeber, der in den ersten Wochen der Krankheit das Gehalt weiterbezahlt. Ab der siebten Woche bekommen sie zumindest das reguläre Krankengeld der Krankenkasse. Mit einem Krankentagegeldrechner kann die Versorgungslücke bei Verdienstausfall genau ermittelt werden.

Besser versorgt im Krankenhaus

Wer sich bei einem Aufenthalt im Krankenhaus vorstellen kann, die Auswahl des Krankenhauses anderen Menschen zu überlassen, das Krankenzimmer mit vier fremden Menschen zu teilen und auf die Behandlung vom Chefarzt zu verzichten, der ist mit den Standardleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung gut versorgt. Allen anderen ist eine stationäre Krankenzusatzversicherung zu empfehlen.

Die Leistungen der stationären Krankenzusatzversicherung beginnen genau dort, wo der Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung endet. Wenn Sie sich das volle Leistungspaket einer stationären Krankenzusatzversicherung sichern, haben Sie freie Krankenhausauswahl, Anspruch auf eine Unterbringung im Einbett- oder Zweibettzimmer und vor allen Dingen bekommen Sie im Ernstfall die beste medizinische Versorgung durch die Behandlung vom Chefarzt.

Schutz vor hohen Zuzahlungen

Auch eine ambulante Krankenzusatzversicherung kann interessant sein. Mit solch einem Zusatztarif kann man sich Zuschüsse für die Brille oder für eine Heilpraktikerbehandlung sichern.

Besonders empfehlenswert ist eine private Zahnzusatzversicherung. Denn die gesetzlichen Kassen übernehmen die Kosten für Zahnersatz und bestimmten anderen Behandlungen nur zum Teil. Bei Dentalleistungen mit Kronen, Implantaten oder Inlays müssen gesetzlich Versicherte teils mit erheblichen Zuzahlungen rechnen. Der Eigenanteil kann schnell 1.000 Euro überschreiten. Bei komplexeren Dentalleistungen kann dieser Betrag auch um ein Vielfaches überschritten werden. Vor dem Risiko hoher Zuzahlungen kann man sich mit einer Zahnzusatzversicherung schützen.

Für welche Krankenzusatzversicherung Sie sich auch interessieren – mit unserem Tarifvergleich von PREISVERGLEICH.de finden Sie für jeden Leistungsbereich den jeweils günstigsten Tarif. Auf Wunsch können Sie hier auch All-in-One-Tarife vergleichen und somit von der gebündelten Stärke eines Versicherungspakets profitieren. Ihren Wunschtarif können Sie im Anschluss ganz einfach online beantragen.

Wie viel die Versicherung in einem Krankheitsfall tatsächlich zahlt, zeigt ein Krankentagegeldrechner. Vergleichen Sie jetzt Ihre Tarife.  
Der Krankenzuatzversicherung Ratgeber von PREISVERGLEICH.de informiert Sie über wichtige Themen wie Krankengeld oder die Krankentagegeldversicherung für Selbständige.
Unser Krankenzuatzversicherung FAQ informiert Sie über wichtige Fragen & Antworten rund um das Thema Krankenzusatzversicherung.
Geprüfter Service 
TÜV Saarland - Note GUT (1,7)
TÜV geprüfte Service Qualität
von PREISVERGLEICH.de
Sie benötigen Hilfe? 
Service Hotline
Kostenfreie Servicenummer:
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
0800 7 234 094
Mo-Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
krankenzusatz@preisvergleich.de
Kontakt | Newsletter | Presse | News | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum

© 2014 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.