Immobilienfinanzierung im Vergleich

Bei uns finden Sie die Baufinanzierung, die andere gerne hätten
ab 1,46%* eff. p. a.
  • Neufinanzierung und Anschlussfinanzierung möglich
  • Finanzierung von Wohnungen, Häusern und Grundstücken
  • Individuelle Angebote unabhängig und kostenlos
Vergleichen

*Nettodarlehensbetrag 190.000 €, Vertragslaufzeit 5 Jahre, gebundener Sollzinssatz 1,45 % p.a., effektiver Jahreszins 1,46 %. Stand 19.02.2014. Zugleich Beispiel nach § 6a Abs. 3 PAngV.

Da sich der sinkende Zinstrend der letzten Jahre auch in 2020 fortsetzt, werden Immobilienfinanzierungen in Deutschland immer günstiger. Besonders billige Finanzierungen gibt es bereits für unter 0,5 % im jährlichen Effektivzins. Daher ist jetzt die optimale Zeit für Haus- bzw. Wohnungskauf. Wie sich die Zinsen in Zukunft entwickeln, bleibt abzuwarten. Dies ist vor allem von der Nachfrage nach sicheren Bundesanleihen abhängig, die es noch immer zahlreich am Finanzmarkt gibt.

In unserem folgenden Ratgeber zum Thema Immobilienfinanzierung möchten wir darüber aufklären, wie der Finanzierungsvergleich für Immobilien funktioniert, was Sie dabei beachten sollten und wie lange die Finanzierung letztlich dauert. Eines vorab: schließen Sie nur einen Immobilienkredit ab, den Sie sich auch leisten können und bestimmen Sie die Höhe Ihrer Tilgungsrate auf der Grundlage Ihrer monatlichen Einkünfte. Zudem senkt ein hoher Eigenkapitalanteil Ihren zu zahlenden Zinssatz.

Wie funktioniert die Immobilienfinanzierung?

Der Vergleich von günstigen Immobilienfinanzierungen ist denkbar einfach. Geben Sie Ihren gewünschten Nettodarlehensbetrag für Ihre Immobilie, die Kreditlaufzeit und die Höhe der Beleihung und monatlichen Tilgungsrate an. Die Angabe Ihrer Postleitzahl ist im ersten Schritt der Berechnung nicht erforderlich. Berücksichtigen Sie bitte, dass sämtliche Einstellungen die Höhe Ihres zu zahlenden Zinssatzes beeinflussen. Der Immobilienfinanzierungsrechner funktioniert allerdings nur, wenn Sie einen Nettodarlehensbetrag von mindestens 50.000 Euro einstellen.

  • Darlehensbetrag für die Immobilie angeben
  • Kreditlaufzeit wählen (Zinsbindungsfrist)
  • Beleihung eintragen (60 bis 80 %, der Rest ist Eigenkapital)
  • Tilgungsrate angeben und auf „vergleichen“ klicken

 
Vergleichen Sie die Angebote und schauen Sie sich neben den eigentlichen Konditionen auch die Leistungen und Tarif-Voraussetzungen an.

Wo ist der Abschluss einer Immobilienfinanzierung am besten?

Anbieter wie Dr. Klein und Interhyp haben sich auf Baufinanzierungen spezialisiert. Da die Anbieter mit den großen deutschen Banken (z. B. Commerzbank, Sparkasse) kooperieren, erhalten Sie besonders gute Konditionen bei Abschluss einer Immobilienfinanzierung. Wählen Sie stets einen seriösen Kreditgeber aus, der Sie transparent über sämtliche Zahlungs- und vor allem Auszahlungskonditionen informiert. Achten Sie auf vorhandene Kundenbewertungen und Gütesiegel von unabhängigen Fachmagazinen wie der Wirtschaftswoche oder der Zeitschrift €uro.

Was muss ich bei der Finanzierung beachten?

Beachten Sie, dass eine Vollfinanzierung ohne Eigenkapitalanlage nicht sinnvoll ist. Wir empfehlen Ihnen eine Eigenkapitalquote von mindestens 20 % auf den Immobilienkaufpreis inklusive Nebenkosten wie z. B. Maklergebühren, Grunderwerbssteuer und Grundbuchkosten.
Ein weiteres Stichwort ist die Zinsbindung. Da die Zinsen aktuell sehr günstig sind, können Sie je nach Kredithöhe eine möglichst lange Zinsbindungsfrist wählen. Berücksichtigen Sie jedoch, dass für die Dauer der Zinsbindungsfrist keine außerplanmäßige Zurückzahlung Ihres Kredites und keine Umschuldung zu einem besseren Finanzierungsangebot möglich sind. Jedoch ermöglichen Ihnen kostenfreie Sondertilgungen die vorzeitige Rückzahlung Ihres Immobilienkredites.
Gegebenenfalls können Sie bei Ihrem Haus- bzw. Wohnungsbau auch von staatlichen Förderungen für Alleinerziehende mit Kindern und Familien profitieren. Sichern Sie sich pro Kind 1.200 € jährlich und das für die Dauer von 10 Jahren.

Damit Sie nicht in die Schuldenfalle geraten, sollten Sie die Kreditsumme Ihrer persönlichen Zahlungsfähigkeit bzw. Ihrem Einkommen anpassen. Folglich sollte die Tilgungsrate nur so hoch sein, dass Ihnen noch genug Geld zum Leben bleibt. Dies berücksichtigt das Geld für Lebenshaltungskosten wie Miete, Kleidung und Ernährung, aber auch Urlaub, die Teilnahmen an gesellschaftlichen Veranstaltungen u. v. m.

  • Eigenkapital sollte bei mindestens 20% liegen.
  • Zinsbindungsfrist sichert den aktuell niedrigen Zinssatz.
  • Staatliche Förderungen senken die Finanzierungskosten.
  • Tilgungsrate nicht zu hoch ansetzen.

 

Welche Unterlagen braucht die Bank von mir?

Damit Ihnen Ihre Bank den Immobilienkredit so schnell wie möglich auszahlen kann (bis zu 30 Tage), benötigt sie entsprechende Unterlagen und Sicherheiten. Typische Unterlagen sind: Einkommensnachweise, Arbeitsverträge und Kontoauszüge, Hinweise zum aktuellen Vermögen und ggf. weiteren Krediten, Schufa-Auskünfte und persönliche Angaben zu Ihrer Person (Name, Anschrift, Geburtsdatum u. v. m.).

Wie lange dauert die Finanzierung?

Der Immobilienfinanzierung Vergleich und die Antragsstellung dauern nur wenige Minuten. Die Auszahlung ist hingegen vom Prüfverfahren der jeweiligen Bank abhängig. Dazu setzt die Bank voraus, dass Sie alle geforderten Unterlagen vollständig, lückenlos und so schnell wie möglich einreichen. Im Weiteren fordert die Bank den Nachweis einer Grundschuld-Eintragung im Grundbuch. Dieser berechtigt die jeweilige Bank dazu, die Rückzahlung im Falle einer Verspätung bzw. Verhinderung mit einem außerordentlichen Betrag zu verzinsen. Entsprechende Unterlagen erhalten Sie kostenpflichtig bei Ihrem beauftragten Notar.
Die Auszahlung kann bis zu 30 Tage dauern, da hierfür mehrere Bewilligungsstufen erforderlich sind. Sprechen Sie in besonders dringenden Fällen bitte direkt mit Ihrer jeweiligen Bank. Gegebenenfalls lässt sich der Auszahlungsprozess beschleunigen bzw. eine zügige Lösung finden.

Was zählt als Eigenkapital?

Zum Eigenkapital gehören finanzielle Mittel, die Sie direkt für die Finanzierung Ihres Hauses bzw. Wohnung aufbringen können. Im weitesten Sinne handelt es sich hierbei um Bargeld, das Ihnen sofort zur Finanzierung zur Verfügung steht und nicht anderweitig gebunden ist.
Bei Zahlung des Kaufpreises überweisen Sie Ihr Eigenkapitalanteil zusammen mit der Immobilienkreditsumme an den Käufer. Die Zahlung erfolgt jedoch erst, wenn ein rechtskräftiger Kaufvertrag zustande gekommen ist.

Was sind Kreditsicherheiten?

Im Falle eines Zahlungsausfalles haften Sie zunächst mit Ihrem Eigenkapital und der bereits getilgten Kreditsumme. Darüber hinaus gibt es weitere Kreditsicherheiten wie z. B. Bürgschaften, bereits vorhandene, eigene Immobilien, Grundstücke, pfändbare Einkommen u. v. m. Vorhandene Bausparverträge können ebenfalls als Sicherheit dienen. Die Kreditsicherheiten schützen Ihre Bank vor einem möglichen Zahlungsausfall. Doch auch hierfür gibt es entsprechende Kreditausfallversicherungen als Sicherheit. Eine solche Versicherung ist z. B. dann sinnvoll, wenn der Verlust Ihres Arbeitsplatzes droht und Sie dadurch Probleme mit der monatlichen Finanzierung bekommen.

Was kann ich mit einem Immobilienkredit finanzieren?

Sie können mit einem Immobilienkredit den Bau und Kauf von Häusern, Eigentumswohnungen, Garagen, Gärten und Grundstücke finanzieren. Daher gibt es umgangssprachlich auch die synonymen Bezeichnungen Hausfinanzierung, Wohnungsfinanzierung, Garagenfinanzierung und Grundstücksfinanzierung. Die Immobilienfinanzierung berücksichtigt den Bau/ Kauf von privaten Immobilien und gewerblichen Immobilien.

Vorteile eines Immobilienkredit Vergleiches

Ein kostenloser Immobilienkredit Vergleich hat viele Vorteile. Sie erhalten individuelle Zinssätze, die sich neben der Kreditsumme, Beleihung, Laufzeit und Tilgungsrate auch an Ihrer Postleitzahl orientieren. Vergleichen Sie günstige Immobilienkredite für Berlin, Hamburg, Bremen, Nürnberg und Dresden.

  • transparente Angebotsdarstellung
  • individueller Zinsvergleich
  • Einsehen von Kundenbewertungen
  • Listung seriöser Anbieter
  • einfache Antragsstellung

Sehen Sie im Immobilienfinanzierungsrechner sofort, wie hoch Ihre monatliche finanzielle Belastung (Tilgungsrate) für die Baufinanzierung ist. Ist die Tilgungsrate höher, als der Betrag den Sie sich monatlich leisten können, sollten Sie die Tilgungsrate senken bzw. gegebenenfalls die Laufzeit der Immobilienfinanzierung verlängern. Entsprechende Einstellungen können Sie direkt im Rechner vornehmen. Dabei spielt es zunächst keine Rolle, ob Sie einen negativen Schufa-Eintrag haben oder nicht. Der Angebotsvergleich ist Schufa-neutral, so dass eine Abfrage regulär erst bei Antragsstellung erfolgt.

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.