Tilgung

Eine Tilgung meint die Rückzahlung eines Darlehens in Raten. Die Tilgungsrate hat einen entscheidenden Einfluss auf die Höhe der absoluten Zinszahlungen. Ein Darlehen kann schneller zurückgezahlt werden, wenn die richtige Tilgung gewählt wurde. So kann nicht nur sehr viel Geld eingespart werden, sondern auch die Laufzeit der Finanzierung erheblich verkürzt werden. Zu Beginn der Finanzierung wird ein Tilgungsplan mit monatlichen Raten aufgestellt und im Kreditvertrag festgehalten.

Bei einer Baufinanzierung handelt es sich meist um hohe Summen und lange Laufzeiten. Daher spielt hier die Tilgungsrate sowohl für die Bank als auch für den Kunden eine wichtige Rolle. Für die meisten Bauherren kommt hier ein Annuitätendarlehen in Frage. Dieses sorgt beim Kunden für Planungssicherheit und Flexibilität. Das Annuitätendarlehen besteht aus einem festen Sollzins und der Tilgung. Der Sollzins wird von der Bank erhoben, den Tilgungsanteil kann der Kunde zu Beginn selbst bestimmen. Um zu erfahren, welche Tilgungshöhe die richtige ist, sollte der Kreditnehmer vorab verschiedene Tilgungspläne erstellen. Gängige Laufzeiten sind 10-15 Jahre. Während der Laufzeit des Darlehens kann mit der Bank auch ein Tilgungssatzwechsel vereinbart werden. Dabei kann die Tilgungsrate dann wieder neu und je nach Kundenwunsch höher oder niedriger angesetzt werden.

Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | Cookie Einstellung | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2021 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.