PREISVERGLEICH.de
Tarife ohne Vertrag für das Handy – der kurze Ratgeber | PREISVERGLEICH.de

Tarife ohne Vertrag

Ein Handy kann ein schönes, aber auch teures Spielzeug sein – doch Tarife ohne Vertrag schaffen hier gerade bei jüngeren Menschen Abhilfe. Diese sind zwar in der Nutzung meist etwas teurer als vertragsgebundene Tarife, aber gerade bei instabilen Einkommensverhältnissen ist diese Lösung für viele Menschen oftmals vorzuziehen.

Wie funktionieren Tarife ohne Vertrag?

Wer ein Handy kaufen möchte und sich dabei direkt an einen der großen Mobilfunkbetreiber wendet, wird meist auch gleich mit der Frage nach einem entsprechenden Tarif „bedrängt“. Das ist auch nicht weiter schlimm, nur muss jeder Nutzer entscheiden können, ob er auch tatsächlich einen solchen Vertrag eingehen möchte. Ist das nicht der Fall, hilft ein Blick auf vertragslose Tarifoptionen, die es bei zahlreichen Mobilfunkanbietern ebenfalls gibt. Darunter fallen Prepaid-Optionen ebenso wie Tarife, die nur für einen relativ kurzen Zeitraum gültig sind – wie etwa einen Monat – so dass ein Vertrag im üblichen Sinn nicht zustande kommt. Für die gewählte Zeitspanne profitiert der Kunde dann von günstigeren Abrechnungen für die Telefonie, das Versenden von SMS oder auch die Nutzung des Internets. Gerade bei Prepaid-Tarifen ist das ein sehr beliebtes Mittel, um die Kosten im Überblick zu behalten, wenn der Anwender auf finanziell nicht ganz sicheren Beinen steht, aber die Nutzung eines Mobiltelefons dennoch zwingend ist – und das sind sehr viel mehr Menschen, als man vielleicht glauben könnte.

Für wen lohnen sich Tarife ohne Vertrag?

Personen, die sicher im Berufsleben stehen, werden sich um die monatlichen Kosten eines Handyvertrages meist keine großen Gedanken machen müssen. Dementsprechend sind es gerade die jungen Leute, die von der vertragslosen Variante der Tarife profitieren. Schüler, Studenten, Auszubildende oder auch die Bezieher von staatlicher Unterstützung sind finanziell deutlich sicherer aufgestellt, wenn sie sich nicht an einen Mobilfunkvertrag binden. Diese sind nämlich in den allermeisten Fällen mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten verbunden. Ob sich Menschen dieser Alters- und Bevölkerungsgruppen Ausgaben dieser Art leisten wollen oder müssen, ist fraglich. Vertragslose Tarife für das Handy umgehen diese Kostenbindung und sorgen für mehr Flexibilität. Als Nachteil sind nur die meist etwas höheren Kosten für die Nutzung der Dienste – Telefonie, SMS, Internet – zu nennen, welche jedoch längst nicht so hoch ausfallen, dass sie durch das Wegfallen eines echten Vertrages nicht kompensiert werden. Es gibt für Menschen mit sich häufig wandelnden Lebensumständen somit nur wenige Gründe, auf diese Art der Tarife zu verzichten.


Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.