PREISVERGLEICH.de
Alles über mobiles Internet fürs Handy und andere Geräte | PREISVERGLEICH.de

Mobiles Internet

Mobiles Internet ist heute von immer größerer Bedeutung. Die meisten Nutzer verwenden ihr Handy schon längst nicht mehr nur, um zu telefonieren und SMS zu verschicken. Stattdessen erfreuen sich Instant Messenger wie Whatsapp und Skype immer größerer Beliebtheit und auch soziale Netzwerke wie Facebook werden immer häufiger unterwegs genutzt. Damit dafür für den Nutzer keine zu hohen Kosten entstehen, empfiehlt sich ein entsprechender Tarif. Mit Flatrates ist die Nutzung des mobilen Internets für einen mobilen Pauschalbetrag möglich. Allerdings gibt es je nach Anbieter und Tarif einige Einschränkungen.

Mobiles Internet – was beachtet werden sollte

Alle Anbieter werben bei ihren Angeboten für mobiles Internet mit unbegrenztem Volumen sowie schnellen Internetgeschwindigkeiten. Allerdings verstecken sich im Kleingedruckten einige Zusatzbedingungen. So bieten zwar selbst Mobilfunkdiscounter Datenverbindungen mit bis zu 7,2 Mbit/s an, allerdings wird die Verbindung nach Erreichen eines bestimmten Datenlimits deutlich gedrosselt. Statt mehreren Mbit/s stehen dann nur noch 64 kbit/s zur Verfügung, wodurch selbst einfache Dinge, wie das Aufrufen einer Webseite, mehrere Minuten in Anspruch nehmen können. Das Chatten mit Instant Messengern funktioniert allerdings auch bei einer gedrosselten Verbindung noch problemlos. Wie viel High-Speed-Traffic zur Verfügung steht, hängt stark vom Anbieter ab. Die untere Grenze bilden Tarife mit 100 MB oder 200 MB Inklusivvolumen, die meisten Anbieter haben aber auch Verträge mit 500 MB oder 1 GB im Programm. Besonders sticht das Angebot von AldiTalk hervor, hier kann eine Flatrate mit 5 GB Inklusivvolumen gebucht werden. Allerdings setzt Aldi dabei auf das E-Plus-Netz, das nicht immer über die gleiche Geschwindigkeit wie die Netze der Konkurrenz verfügt.

Mobiles Internet für das Notebook

Ein modernes Handy kann eine Internetverbindung problemlos mit anderen Geräten teilen. So ist es möglich, auch das Notebook mit dem Handy ins Internet zu bringen. Dazu kann auf einem Smartphone entweder ein Hotspot eingerichtet werden, oder die Verbindung wird via Bluetooth oder USB realisiert. Der Vorteil eines mobilen Hotspots liegt darin, dass sich auch mehrere Geräte problemlos mit dem Internet verbinden können. Nicht alle Anbieter erlauben aber diese auch als Tethering bekannte Funktion. Teilweise wird die Nutzung des mobilen Internets in dieser Form ausdrücklich untersagt, auch VoIP ist nicht immer Gegenstand eines Mobilfunkvertrags. Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich dennoch für einen Tarif, in dem Tethering in den AGB erlaubt wird.

Mobile Internetverbindungen:

Ratgeber


Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.