Ist der neue Handytarif gedrosselt? | PREISVERGLEICH.de

Ist der neue Handytarif gedrosselt?

Die Drosselung der Mobilfunktarife ist ein gängiger Vorgang, der mit den sogenannten Drosselgrenzen zusammenhängt. So ist bei praktisch jedem Handytarif für Smartphones die Begrenzung der Internetnutzung mit einkalkuliert. Hier bieten Ihnen die Mobilfunkprovider unterschiedlich hohe Datenvolumen an, die Ihnen ein Surfen mit der angegebenen Geschwindigkeit garantieren. So können Sie beispielsweise per LTE mit bis zu 500 Mbit/s im mobilen Internet surfen. Mit der neuen 5G Technologie surfen Sie sogar noch schneller.

In der Regel erhalten Sie jeden Monat ein festgelegtes Datenvolumen von z. B. 5 GB. Sobald das festgelegte, vertraglich vereinbarte Datenvolumen aufgebraucht ist, wird Ihre Internet-Geschwindigkeit auf einem Minimum gedrosselt. Das heißt, Sie können dann nur noch mit einer Mindestgeschwindigkeit von ca. 1 MBit/s durch das World Wide Web surfen. Auf diese Weise bleibt auch die Leistung der Internet Flat aufrechterhalten. Dabei entspricht die Drosselgeschwindigkeit von 1 MBit/s dem GPRS-Niveau.

Zusätzliche Kosten fallen bei der Erreichung der Drosselgrenzen nicht an, jedoch ist eine Erweiterung des monatlich verfügbaren Datenvolumens kostenpflichtig. Daher empfehlen wir Ihnen grundsätzlich ein Datenvolumen zu wählen, dass Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht. Möchten Sie unbegrenzt im mobilen Internet surfen, gibt es heute auch echte Internet Flat Handytarife, bei der keine Drosselung Ihres monatlichen Datenvolumens erfolgt.


Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | Cookie Einstellung | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.