PREISVERGLEICH.de
Handyversicherung - Dann lohnt sich der Abschluss | PREISVERGLEICH.de

Wann sich eine Handyversicherung lohnt

Ein neues Smartphone kostet heute viel Geld. Und das praktische Gerät haben Sie immer dabei. Wäre es nicht sinnvoll, das Schmuckstück gegen Schäden durch Diebstahl, Herunterfallen oder Feuchtigkeit zu versichern? Das spart bei der Neubeschaffung des Handys eine Menge Geld. Hier sind 9 Tipps, die Sie vorm Abschluss der Handyversicherung unbedingt lesen sollten:

Wichtige Fragen zur Handyversicherung

  1. Wo können Sie die Handy-Versicherung abschließen?
    Am besten Sie schließen die Versicherung gleich beim Kauf des Geräts im Elektromarkt oder direkt bei den Netzbetreibern ab. Zum Beispiel gibt es eine Handyversicherung bei Vodafone oder eine O2 – Handyversicherung. Sie ist buchbar bei allen Neuverträgen oder bei einer Vertragsverlängerung.
  2. Was zahlen die Versicherungen?
    Die Versicherer übernehmen die Reparatur Ihres Handys, wenn es herunterfällt oder durch Sand und Feuchtigkeit kaputt geht.
  3. Was passiert bei grober Fahrlässigkeit?
    Wurde der Schaden am Handy grob fahrlässig verursacht, übernehmen die Versicherer die Reparaturkosten nicht. Möglich ist, dass Sie ein Ersatzgerät erhalten, das Ihrem alten Modell entspricht.
  4. Schutz vor Diebstahl gibt es nur in bestimmten Fällen
    Wird Ihnen das Handy gestohlen, dann erhalten Sie nur den Zeitwert von der Versicherung zurück. Ein 800-Euro-Handy ist nach zwei Jahren dann nur noch 540 Euro wert.
  5. Trotz Versicherung immer aufs Handy aufpassen
    Wer die Handyversicherung abschließt und das Gerät wird aus einem unverschlossenen Raum oder einer unbeaufsichtigten Tasche gestohlen, der bekommt trotzdem kein Geld von der Versicherung. Also trotz Handy Versicherung sollten Sie immer wachsam sein und Ihr Handy im Auge behalten.
  6. Mit der Hausrat-Versicherung sind Sie schon etwas versichert
    Wenn das Handy bei einem Einbruch gestohlen wird und Sie haben eine Hausratversicherung, dann erhalten Sie den Neuwert des Geräts wieder. Auch, wenn Sie Opfer eines Raubes werden und das Gerät wird entwendet, zahlt die Versicherung.
  7. Haftpflicht springt bei Zerstörung ein
    Wenn eine haftpflichtversicherte Person Ihr Handy herunterwirft oder anders zerstört, dann zahlt die Haftpflichtversicherung des Verursachers. Sie erhalten dann aber nicht den Neu- sondern nur den Zeitwert des Geräts.
  8. Handy Versicherung: Wie wichtig ist Sie wirklich?
    Versicherungen sollten Sie immer vor dem Schlimmsten bewahren. Aber ehrlich gesagt, verlieren Sie Ihr Handy, bedroht das nicht Ihre Existenz. Also ist die Handyversicherung im Mix der Versicherungen eher eine kleinere, wenn auch wichtige bei einem wertvollen Gerät.
  9. Wo gilt der Versicherungsschutz?
    Der Versicherungsschutz für Ihr Handy gilt weltweit. Auch wenn Sie das Gerät an jemanden aus der Familie oder einen Freund verleihen. Der Schaden wird meist über eine kostenfreie Hotline gemeldet.

Handyversicherung kündigen, so geht’s!

Die Handyversicherung kündigen, können Sie meist nach einer Laufzeit von 24 Monaten. Die Vereinbarung hierzu entnehmen Sie Ihren Vertrag. Die Kündigung muss stets schriftlich (per Mail, Fax oder postalisch) erfolgen.

Fazit: Eine Handyversicherung ist eine feine Sache, wenn das Gerät kaputt geht oder gestohlen wird. Für wenig Geld sind Sie weltweit geschützt.


Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.