Handystrahlung - Sind die Strahlen gefährlich? | PREISVERGLEICH.de

Handystrahlung - Diese Gefahren gibt es!

In den Medien wird häufig über die Gefahren von Mobilfunktelefonen berichtet. Sie sollen durch ihre Strahlung nicht nur für ein geschwächtes Immunsystem verantwortlich sein, sondern auch für die Entstehung von Krebs. Ist Handystrahlung wirklich gefährlich? Lesen Sie die 10 wichtigsten Punkte zum Thema.

Wichtige Fragen zur Handystrahlung!

  1. Was ist eigentlich Handystrahlung? – Unter dem Begriff Handystrahlung verstehen wir Strahlen, die von Handys, Basisstationen sowie Smartphones und WLAN-Geräten, aber auch von Mikrowellengeräten ausgehen. Umstritten ist jedoch, ob und wie schädlich diese Strahlen sind.
  1. Radio-Wellen beeinflussen den Menschen – Welchen Effekt Radiowellen zwischen Handy und Basisstationen haben, weiß man bis heute nicht genau. Bekannt ist, dass die Basisstationen mehr Energie als Handys benötigen und somit mehr Strahlen aussenden.
  1. Sind die Basisstationen die Gefahrenträger? – Die größte Gefahr der Handystrahlung geht von Ihrem Handy bzw. Smartphone aus, da Sie dieses beim Telefonieren direkt an Ihr Ohr halten. Dort befinden sich Auge und Gehirn in unmittelbarer Nähe der intensivsten Strahlung. Basisstationen sind jedoch immer abgeschirmt, damit ihnen keiner zu nahe kommt.
  1. Wie gefährlich ist die Handystrahlung? – Bei den Gefahren unterscheidet man in thermische und nicht thermische Effekte. Erstere heizen das Gewebe durch die Strahlung auf, vor allem in schlecht durchbluteten Gewebe wie den Augen oder Ohren. Nicht thermische Effekte beeinträchtigen dagegen die Funktion des menschlichen Immunsystems.
  1. Krebs durch Handy? – Nicht thermische Effekte sollen Krebs hervorrufen. Jedoch sind die Krebsraten im Zuge der verstärkten Handynutzung nachweislich in keinem Land nach oben geschnellt.
  1. Elektromagnetische Strahlung – überall lauern Gefahren: Nicht nur die Handystrahlung, sondern auch die elektromagnetische Strahlung beim Arbeiten am Computer oder beim Fernsehen tritt immer mehr in den Focus der Medien. Obwohl es keine Hinweise gibt, dass diese Strahlungen wirklich schädlich sind, werden diese oft thematisiert.
  1. Wie kann ich die Handystrahlung verringern? – Sie können den direkten Einfluss der Handystrahlung einfach vermindern. Eine Freisprecheinrichtung entfernt die Handy-Antenne vom Kopf. Das Tragen des Handys in der Hosentasche vermindert die schädliche Wirkung auf die Geschlechtsorgane.
  1. Guter Empfang weniger Handy-Strahlung? – Das einfachste Mittel die Strahlen zu vermindern, ist das Achten auf guten Empfang. Je besser die Verbindung zwischen Handy und Basis ist, desto geringer ist die freigesetzte Strahlung.
  1. Handystrahlung und Baby – Was sollten Sie beachten? – Dass sich die Strahlung auf das Baby oder Kleinkind negativ auswirkt, ist nicht bewiesen. Wenn Sie Ihr Kind jedoch trotzdem schützen möchten, geben Sie Ihr Handy bzw. Smartphone eben nicht den Kindern zum Spielen und kultivieren Sie Ihr Handy nicht als Statussymbol.
  1. Handystrahlung kann gesellschaftlich schaden – Ob Handystrahlung wirklich schädlich ist, wird wissenschaftlich nicht bewiesen. Erwiesen ist jedoch, dass die räumliche Nähe zu Handymasten den Grundstückspreisen enorm schadet.

Fazit zur Handystrahlung

Handys sind heute wichtig und notwendig. Ob die damit verbundene Handystrahlung gefährlich ist, ist nicht nachweisbar. Nutzen Sie die Ihnen bekannten Möglichkeiten, um sich und Ihre Familie vor einer zu hohen Handystrahlung zu schützen.


Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | Cookie Einstellung | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.