Datenstick - Definition & Begriffserklärung | PREISVERGLEICH.de

Datenstick

Wenn Sie mit Ihrem Handy, Smartphone oder Tablet PC jederzeit und an jedem Ort im Internet surfen möchten, haben Sie die Möglichkeit einen Datenstick zu nutzen. So können Sie beispielsweise als Geschäftsreisender einen Datenstick in der U-Bahn oder im Auto nutzen, um im Internet die neuesten Informationen abzurufen. Der Datenstick ist eine Art UMTS-Funkmodem, der aussieht wie ein normaler USB-Stick und der in den USB-Anschluss im Computer eingesteckt wird. Da die Verwendung einfach ist und keine Erfahrung im Umgang voraussetzt, nutzen auch Einsteiger die Möglichkeit dieser Internet-Verbindung.

Meistens beträgt die Laufzeit eines Datenstick Vertrages zwei Jahre und Sie erhalten den Stick nach der Bestellung bequem nach Hause geschickt. Achten Sie dabei auf die angebotene Datenflat: Die drei-GB-Flat eignet sich für Einsteiger, die E-Mails mit Fotos versenden möchten und eine schnelle Verbindung zum Internet suchen. Fünf GB sind für solche Nutzer geeignet, die online Musik hören oder Videos anschauen möchten.

Im Laufe der vergangenen Jahre sind Datensticks aus der Mode geraten. Die heutigen Handytarife berücksichtigen nahezu alle ein monatlich verfügbares Datenvolumen, dass die Funktion der Datensticks ersetzt.


Lexikon-Startseite | A - D | E - H | I - L | M - P | Q - T | U - Z
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | Cookie Einstellung | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.