PREISVERGLEICH.de
Das Handy für mobiles Internet und die geeigneten Verträge | PREISVERGLEICH.de

Mobiles Internet mit dem Smartphone

Das Handy wird heute zwar noch immer zum Telefonieren und Verfassen von SMS-Nachrichten verfasst, doch für viele Anwender gibt es inzwischen einen mindestens ebenso wichtigen Grund für die Nutzung des Mobiltelefons: das mobile Internet mit dem Smartphone. Was es bei der Anwendung und dem Abschließen eventueller Verträge zu beachten gilt, klärt der folgende Ratgeber.

Mobiles Internet mit dem Smartphone – welches Handy ist geeignet?

Zunächst kann im Prinzip jedes aktuelle Smartphone auch mit dem Internet verbunden werden. Android, Windows Phone 7 und Windows Phone 8 und auch iOS haben keinerlei Probleme beim Verbindungsaufbau und sind allesamt mehr als geeignet für die Vernetzung mit dem weltweiten Datenaustausch. Unterschiede sind dabei vor allem in der Hardware zu finden: Wer häufig mit dem Handy online unterwegs ist und viele Websites aufruft, sollte etwa auf ein möglichst großes Display achten. Momentan sind wir bereits bei maximalen Dimensionen von fünf Zoll in der Bildschirmdiagonale angekommen, was in der Hand – insbesondere bei den meisten Frauen – wirklich schon sehr groß wirkt. Das Lesen von Informationen auf umfangreichen Webseiten fällt dem Nutzer mit einem solchen Handy unter Umständen sehr viel leichter, da weniger häufig gescrollt werden muss. Auch die Darstellung kleinerer Buchstaben muss unter Umständen nicht mehr gezoomt werden, da die Größe des Handys selbst bei hohen Auflösungen ausreicht. Wichtig ist außerdem eine gewisse Leistungsfähigkeit, denn bestimmte Seiten können tatsächlich eine gewisse Rechenlast hervorrufen, die schwächere Smartphones auch überlasten kann. Hier ist es allerdings schwierig, allein anhand der technischen Daten zuverlässige Aussagen zu treffen. Am besten ist es daher, die gewünschten Seiten mit dem Handy auszuprobieren. So kann es nicht zu bösen Überraschungen nach der Bestellung eines Smartphones für mehrere Hundert Euro kommen.

Auf welche Eigenschaften achte ich bei meinem Internetzugang?

Abseits der Hardware spielt natürlich auch die Art und Weise des Zugangs eine wichtige Rolle. Wer einen Vertrag bei einem der größeren Mobilfunkbetreiber abschließt, sollte für sein Handy insbesondere auf die folgenden Punkte achten: Das maximal erlaubte Datenvolumen pro Monat muss ausreichend dimensioniert sein. Zu kleine Grenzen beim Download führen dazu, dass die Geschwindigkeit des Zugangs drastisch reduziert wird, und diese Grenze wird erst zu Beginn des nächsten Monats wieder aufgehoben beziehungsweise zurück auf den Ursprungszustand gesetzt. Da dieses Limit auch meist schneller als gedacht erreicht wird, sollte im Zweifelsfall lieber eine zu hohe als zu niedrige Grenze festgelegt werden. Das Herunterladen großer Datenmengen mit dem Handy sollte daher komplett vermieden werden, auch wenn es manchmal verlockend sein könnte, Filme oder ganze Musikalben auf dem Weg zum Bahnhof auf das Handy zu transferieren. Weiterhin spielt die Geschwindigkeit und Kompatibilität eine Rolle. LTE wird derzeit als wichtiger und sehr schneller Internetzugang gefeiert – was auch stimmt, allerdings muss das eigene Smartphone auch mit LTE kompatibel sein, da der Standard sonst gar nicht genutzt werden kann. Dies können längst nicht alle Handys (momentan sind es eher die High-End-Modelle), so dass hier vorher in der Bedienungsanleitung oder auf der Homepage des Herstellers genau nachgeschaut werden sollte.


Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.