PREISVERGLEICH.de

Mehr Eigenständigkeit: Samsung präsentiert erstes Tizen-Smartphone03.06.2014

Samsung gilt als globaler Branchenführer im Bereich SmartphonesDer weltgrößte Smartphone-Hersteller Samsung wendet sich zunehmend von Googles Betriebssystem Android ab. Bereits zu Jahresanfang wurde die hauseigene Plattform Tizen vorgestellt. Nun hat der südkoreanische Elektronikgigant das erste Smartphone enthüllt, das tatsächlich auf dem neuen Betriebssystem basiert.

Samsung Z tritt in Erscheinung

Die Verbindung zwischen dem größten Smartphone-Produzenten der Welt und dem meist verbreitetsten Betriebssystem für Mobiltelefone schien für lange Zeit unumstößlich zu sein. Doch nach mehrfacher Verzögerung hat Samsung am 2. Juni als Alternative zu Android das erste Smartphone mit der firmeneigenen Software Tizen OS offiziell präsentiert. Das neue Gerät namens „Samsung Z“ soll in der freien Tizen-Version 2.2, an der auch die Linux Foundation und Intel gearbeitet haben, auf den Markt kommen. Außerdem ist ein eigener Store geplant, wo Software und Service für das Smartphone angeboten werden. Tizen steckt schon in verschiedenen Kameras sowie den neuen Computeruhren des Konzerns aus Seoul.

Technische Ausstattung

Das Innenleben des Samsung Z befindet sich auf einem relativ hohen Niveau. Ein nicht näher benannter Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,3 GHz soll zusammen mit einem 2-GB-Arbeitsspeicher für eine starke Systemleistung und schnelle Bootzeiten sorgen. Des Weiteren gibt es einen 16 GB Arbeitsspeicher und einen 2.600 mAh Akku. Als Bildschirm dient ein 4,8 Zoll großes HD-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Die Rückkamera verfügt über acht Megapixel, die an der Frontseite über 2,1 Megapixel. Analog zum Galaxy S5 bietet das Z einen Fingerabdruckscanner und einen Ultra-Stromsparmodus. Im Übrigen unterstützt es WLAN, Bluetooth und LTE.

Verkaufsstart im Sommer 2014

Samsung erwägt ein behutsames Marktdebüt für das neue Smartphone. Zunächst soll die Novität lediglich in Russland erhältlich sein. Als Starttermin gilt das dritte Jahresviertel 2014. Im Anschluss soll das Gerät aber auch in anderen Ländern zum Verkauf angeboten werden. Einen Preis nannte Asiens größtes Technologieunternehmen allerdings nicht. Es wird spannend zu beobachten sein, wie Tizen und sein bisher schmales Angebot an Apps bei den Kunden ankommt, zumal die Konkurrenz durch die Systeme Android und Apples iOS, für die unzählige Anwendungen verfügbar sind, enorm ist.

Empfehlen
Google+
Twitter folgen
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.