PREISVERGLEICH.de

Mobiles Einkaufen: Amazon enthüllt sein erstes Smartphone23.06.2014

Das Fire Phone soll den Einkauf bei Amazon erleichternAmazon will den heiß umkämpften Smartphone-Markt aufmischen. In der vergangenen Woche präsentierte der weltgrößte Onlinehändler sein neues „Fire Phone“ – ein Mobiltelefon, das mit einer ganzen Reihe außergewöhnlicher Funktionen daherkommt. So gibt es etwa die App „Firefly“, welche Waren per Kamerascanner erkennt.

Innenleben auf Mittelklasse-Niveau

Bei der mit Spannung erwarteten Enthüllung des Fire Phones zeigte sich zunächst, dass sich die technischen Grundlagen des Gerätes auf einem herkömmlichen Niveau befinden. Es ist 139,2 x 66,5 x 8,9 Millimeter groß und verfügt über einen 4,7-Zoll-Bildschirm, der eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel gewährleistet.

Im Innern arbeitet ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,2 GHz. Als Massenspeicher dienen wahlweise 32 oder 64 GB, die jedoch nicht erweiterbar sind. Der Arbeitsspeicher liegt bei zwei GB. Das Betriebssystem Fire OS 3.5 basiert auf Googles Android. Eine kleine Besonderheit findet sich bei den Kopfhörern. Diese haften magnetisch aneinander, sodass ein Verdrehen der Kabel ausgeschlossen sein soll.

Neuartiges 3D-Display

Um sich im harten Wettbewerb von den etablierten Rivalen Apple und Samsung abzuheben, besitzt Amazones Fire Phone neben einer 13-Megapixel-Kamera für verwackelungsfreie Bilder noch weitere in die Gehäusefront integrierte Infrarotkameras. Indem sie permanent die Kopf-Position des Nutzers verfolgen und die Darstellung auf dem Bildschirm anpassen, ermöglichen sie innovative 3D-Effekte. Vorteilhaft ist in diesem Zusammenhang der unbegrenzte Cloud-Speicher, den das Social-Commerce-Versandhaus für Fotos kostenlos bereitstellt.

Firefly sorgt für Furore

Als bedeutende Schlüsselfunktion entpuppt sich die Software „Firefly“. Sie stellt eine Art Suchmaschine für die reale Welt dar. Hält man das Smartphone beispielsweise vor einen gewöhnlichen Gegenstand, dann erkennen seine Sensoren und Kameras, um welches Produkt es sich handelt. Darüber hinaus identifiziert die App Musik, Videos, Plakate und Schilder. Offensichtlich will es Amazon den Kunden noch einfacher machen, über das eigene Portal einzukaufen. Denn etliches von dem, was Firefly erkennt, kann direkt aus dem Dienst heraus bestellt werden.

Preis und Verfügbarkeit

Zunächst soll die intelligente Kaufmaschine lediglich in den USA auf den Markt kommen (am 25. Juli). Dafür hat der Internethändler einen Exklusivvertrag mit dem Mobilfunkriesen AT&T abgeschlossen. Für eine zweijährige Laufzeit muss der Kunde je nach Speicherbestückung 199 US-Dollar (circa 147 Euro) oder 299 US-Dollar (circa 220 Euro) bezahlen. Ohne Laufzeitvertrag kostet das Gerät 649 US-Dollar (circa 479 Euro) bzw. 749 US-Dollar (circa 552 Euro). Außerdem offeriert Amazon ein kostenloses Jahresabo für den Streaming-Dienst „Prime“, der das Abspielen von Musik, Filmen und TV-Serien erlaubt. Wann das Fire Phone in Deutschland erscheint, ist unklar.

Empfehlen
Google+
Twitter folgen
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.