Vorsorge für den Fall schwerer Krankheit mit der Dread Disease Versicherung

Schwere Krankheiten können jeden treffen: Jährlich gibt es in Deutschland etwa 1,1 Millionen neue Krankheitsfälle der häufigsten Erkrankungen. Die Dread Disease Versicherung schützt vor dem finanziellen Ruin durch plötzliche schwere Krankheit.

Was ist Dread Disease?

Übersetzt bedeutet der Begriff „Schwere-Krankheiten-Vorsorge“ und ist eine Personenversicherung. Der Vorsorgetyp bietet dem Versicherten eine Risiko-Absicherung bei plötzlich eintretender schwerer Krankheit und bewahrt ihn vor finanziellen Problemen. Durchschnittlich werden mit der Versicherung 35 verschiedene Krankheitsbilder abgedeckt, die je nach Anbieter variieren, darunter meist Krebs, Mutiple Sklerose, Lebererkrankungen, aber zum Teil auch andere folgenreiche und dauerhafte Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Die Versicherungsnehmer können je nach eigenen individuellen Bedürfnissen zwischen verschiedenen Varianten wählen, z.B. als Angliederung an eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder als fondsgestützte Variante mit einer Lebensversicherung.

Welche Versicherungsvariante passt zu einem?

Bei Krankheiten, die durch die Berufsunfähigkeitsversicherung nicht abgedeckt werden, kann die „Schwere-Krankheiten-Vorsorge“ ergänzen und durch die direkte Angliederung ein Schutzpaket bilden. Weitere mögliche Bausteine sind Todesfall-, Pflege- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Besonders für Unternehmer, Freiberufler, Führungskräfte und all diejenigen, für die ein längerer Arbeitsausfall einen harten finanziellen Einschnitt zur Folge hätte, ist hier eine gute Absicherung sinnvoll. Bei der Kombination mit einer Lebensversicherung als fondsgestützte Variante kann Vorsorge und Sparen miteinander verbunden werden. Das ist besonders für Versicherte empfehlenswert, denen es wichtig ist, möglichst viele Versicherungen unter einem Dach zu vereinen und die dafür auch renditeärmere Produkte hinnehmen.

Durch die Auswahl der versicherten Krankheiten bei Vertragsabschluss können die unterschiedlichen, gesundheitlichen Probleme in der Familie Berücksichtigung finden. Die Ausschüttung im Schadensfall erfolgt zeitnah. Versicherungsbeiträge können, sofern das noch nicht durch die Sozialversicherungsbeiträge ausgeschöpft ist, in der Steuererklärung abgesetzt werden. Die Ausschüttung erfolgt in jedem Fall steuerfrei.

Worauf muss man beim Dread Disease Vergleich achten?

Bei Abschluss einer Dread Disease Versicherung sollte man genau darauf achten, welche konkreten Erkrankungen im Versicherungsumfang enthalten sind, da die Versicherung bei im Vertrag nicht aufgeführten Schadensfällen nicht greift. Häufig gilt das für Bewegungserkrankungen und für psychische Leiden, die allerdings über die Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt werden können. Die Beitragshöhe ist abhängig von den üblichen Faktoren wie Alter, Geschlecht, Versicherungssumme, Laufzeit und Vorerkrankungen.

Die Zahl der angebotenen Tarife im Bereich Dread Disease stieg in den letzten Jahren an, um dem Bedürfnis zur Absicherung bei häufigen Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs gerecht zu werden. Im Dread Disease Vergleich ist die Firma Canada Life Marktführer, die mit ihrem Produkt „Schwere-Krankheiten-Vorsorge“ ein tarifgebundenes Fondssystem geschaffen hat, das 43 verschiedene Krankheitsbilder abdeckt. Dabei ist es möglich, nach Ablauf der Versicherungsdauer eventuell mehr als die eingezahlten Beiträge abzuschöpfen. Ein ähnliches Modell verfolgt das Produkt der Gothaer Versicherung, der „Perikon“. Die BBV (Bayerische Beamtenversicherung) bietet dagegen eine kombinierbare konventionelle Risikoversicherung an, die sogar bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit beitragsfrei und kostenlos weitergeführt wird. Die Nürnberger Versicherung hat als Zusatzleistung zur Berufsunfähigkeitsversicherung die sogenannte „SchnellHilfe“mit Garantie der einmaligen Kapitalleistung maximal 30 Tage nach der Diagnose. Spezielle betriebliche Lösungen für Schlüsselpersonen offeriert beispielsweise die Skandia.

Lebensversicherung Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.