Erstzulassung

Als Erstzulassung wird das Datum bezeichnet, wenn das Fahrzeug zum ersten Mal bei einer Zulassungsstelle angemeldet wird.

Im Lebenszyklus eines Fahrzeugs spielt das Datum der Erstzulassung eine wichtige Rolle und beeinflusst den Wert des Pkws, sowie den Versicherungstarif und sogar einige Sicherheitsbestimmungen. Die Kfz-Erstzulassung bestimmt die Nutzungsdauer eines Fahrzeugs im Straßenverkehr. Obwohl die Erstzulassung als der „Geburtstag“ des Fahrzeugs gilt, konnten zwischen dem Herstellungsdatum und dem Tag der ersten Zulassung sogar einige Jahre liegen. In dieser Zeit wurde das Fahrzeug sogar möglicherweise genutzt, z.B. auf zulassungsfreien Strecken (Privatgrundstück oder einige Rennstrecken). Außerdem konnte das Fahrzeug vor der Erstzulassung zwecks Überführung bereits eine beschränkte Zulassung erhalten haben.

Versicherungstechnisch ist die Kfz-Erstzulassung insofern wichtig, dass sie die Höhe vom Schadenersatz bestimmt: Bei einem Fahrzeug, das weniger als 18 Monate lang zugelassen ist, wird z.B. der Neuwert ersetzt. Der Wert des Autos hängt u.a. von seinem Alter und somit vom Datum der Erstzulassung ab. Fahrzeuge, die über 30 Jahre alt sind, können (je nach dem Modell und Fahrzeugtyp) als Oldtimer gelten. Für solche Autos gelten nicht nur besondere Versicherungstarife, sondern auch andere Sicherheitsbestimmungen z.B. hinsichtlich der Sicherheitsgurt-Pflicht oder z.B. der Ausstattung mit Katalysatoren.

Kfz-Versicherung Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.