Fahrzeugklasse

Als Fahrzeugklasse gilt eine abgegrenzte Gruppierung von Pkw-Modellen, die sich aufgrund ihrer Größe, des Preises sowie der Form in einem Segment bewegen. Die Einteilung in eine bestimmte Fahrzeugklasse nimmt die Kfz-Versicherung vor, um jährlich entstehende Gebühren festzulegen. Diese Unterteilung der Pkws in verschiedene Fahrzeugklassen endet jährlich. Grundsätzlich gehören all die Pkws günstigen Fahrzeugklassen an, die nur selten in Unfälle verwickelt sind oder billige Schäden aufweisen. Dementsprechend passt die Kfz-Versicherung die Fahrzeugklasse den Unfallstatistiken an. Die Fahrzeugklasse B beinhaltet Kraftwagen bis 3,5 Tonnen sowie Anhänger bis zu 750 Kilogramm zulässiger Gesammtmasse. Die Fahrzeugklasse B Anhänger hat ebenfalls die Bezeichnung „BE“ und verweist auf eine Kombination aus einem Pkw der Fahrzeugklasse B samt Anhänger oder Sattelanhänger. Die Kategorie „C“ kennzeichnet Kraftwagen, Sattelzüge sowie Sattelkraftfahrzeuge. Den Gruppierungen „D“, „L“ und „T“ sind Omnibusse sowie Zugmaschinen zugehörig. Krafträder, Leichtkrafträder, Mopeds und Mokicks sind in die Fahrzeugklasse „A“ unterteilt. Der Personenbeförderung dienende Fahrzeuge mit maximal acht Sitzplätzen (mit Ausnahme des Fahrersitzes) sind Teil der Fahrzeugklasse M1.

Kfz-Versicherung Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.