PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Firmenrechtsschutzversicherung – finanzielle Absicherung für unternehmerische Rechtsstreitigkeiten

Gerade wenn man selbstständig ist, schließt man täglich Verträge mit Geschäftspartnern, Lieferanten und Kunden ab. Mit einer Firmenrechtsschutzversicherung sichert man aus Rechtsstreitigkeiten resultierende Kosten ausreichend ab und verhindert damit, dass das Unternehmen durch rechtliche Angelegenheiten finanzielle Schäden erleidet oder vielleicht sogar die private Existenz als Eigentümer eines Unternehmens gefährdet ist.

Der Firmenrechtsschutz beruht auf genaue Definitionen, die im Vertrag mit der Versicherung festgehalten werden. Dazu gehört zum Beispiel das genaue berufliche Tätigkeitsfeld des Unternehmers, aber auch der Firma an sich. Auch die Betriebsstätten müssen festgehalten werden, denn nicht immer ist es nur ein Standort und oft sind es sogar mehrere Unternehmen, die in einer Firmenrechtsschutzversicherung zusammengefasst werden. Um auch hier alle rechtlichen Eventualitäten abgesichert zu wissen, sollte man darauf achten, dass jede Einzelheit festgehalten ist.

Zudem unterscheiden die Versicherer bei einer Rechtsschutzversicherung für Firmen, ob es sich um Freiberufler, um Einzelunternehmer oder um Gesellschaften handelt. Auch Rechtsanwälte, Ärzte, selbstständige Ingenieure können bzw. sollten sich mittels Firmenrechtsschutz absichern, haben jedoch jeweils unterschiedliche Risiken.

Versicherungsschutz der Rechtsschutzversicherung für Firmen

Für Firmen deckt der Rechtsschutz ein breites Feld an rechtlichen Risiken ab. Dazu gehört unter anderem der Strafrechtsschutz für fahrlässige Strafdaten, aber natürlich auch der Schadenersatzrechtsschutz für Vermögens-, Sach- und Personenschäden. Besonders wesentlich beim Firmenrechtsschutz ist auch der Vertragsrechtsschutz. Dieser übernimmt die Kosten, die durch eine Schlecht- oder Nichterfüllung eines Vertrages mit Geschäftspartnern entstanden sind. Ebenfalls nahezu jeder Rechtsschutzversicherung enthalten sind der Datenrechtsschutz sowie der Steuerrechtsschutz.

Höhe der Beiträge der Firmenrechtsschutzversicherung

Die laufenden Versicherungsbeiträge richten sich nach mehreren Faktoren, vor allem aber nach dem Ausmaß des Versicherungsschutzes. Auch die Höhe des Selbstbehalts ist natürlich ein wesentlicher Faktor dafür, wie hoch die laufenden Prämien von der Versicherung festgelegt werden.

Selbstverständlich ist die Höhe des Beitrages von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich hoch. Auch die dafür gebotene Leistung unterscheidet sich im Versicherungsvergleich meist erheblich. Ehe man sich für einen Rechtsschutz für Firmen entscheidet, sollte man sich daher unbedingt über ein kostenloses und unverbindliches Online-Vergleichsportal wie PREISVERGLEICH.de informieren und die vielen unterschiedlichen Angebote genauer beleuchten.

Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.