PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Die gesetzliche Krankenkasse – Grundlegendes

Durch die gesetzliche Krankenkasse ist der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung gegen die finanziellen Belastungen aufgrund von Krankheit und Unfall abgesichert. Bereits im Mittelalter gab es Vorläufer hiervon, etwa bei den Zünften, die mittels ihrer Beiträge Mitglieder im Krankheitsfall oder bei Invalidität unterstützten. Von staatlicher Seite aus wurde 1892 die erste Krankenversicherungspflicht für Arbeiter eingeführt. Im Gegensatz zu privaten Krankenkassen arbeiten gesetzliche Krankenkassen nach dem Solidaritätsprinzip, wonach die Kosten einer Krankheit auf alle Mitglieder verteilt werden oder, um es kurz auszudrücken, der Grundsatz gilt: Einer für alle, alle für einen. Seit dem Jahr 2007 gilt für alle Einwohner Deutschlands eine generelle Versicherungspflicht, der mittels gesetzlicher Krankenkasse oder privater Krankenkasse nachgekommen werden kann.

Versicherungsarten in der gesetzlichen Krankenkasse

Die gesetzliche Krankenkasse bietet Ihnen grundsätzlich drei Arten an, wie Sie dort versichert sein können. Dabei ist die sogenannte Pflichtversicherung die häufigste Versicherungsart. Hiervon sind Arbeitnehmer und Rentner betroffen, die mit ihrem Verdienst unter einer bestimmten Jahresarbeitsentgeltgrenze liegen. Des Weiteren existiert die freiwillige Versicherung, die beispielsweise auf Selbstständige zutrifft. Die dritte und letzte Versicherungsart ist die Familienversicherung. Hierbei sind Lebenspartner beziehungsweise Lebenspartnerinnen mitversichert, wenn sie über kein eigenes Einkommen verfügen oder nur über das Entgelt eines Minijobs. Auch sind die Kinder der Partner bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres mitversichert, wobei sich die Grenze durch Studium und Ausbildung bis zum 25. Lebensjahr verschieben lässt.

Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen

Die gesetzliche Krankenkasse bietet ihren Mitgliedern unterschiedliche Leistungen an, die durch das fünfte Buch des Sozialgesetzbuches festgelegt sind. Diese Leistungen betreffen etwa die Verhütung von Krankheiten und auch die Vermeidung von deren Verschlimmerung. Weiterhin erstattet sie Maßnahmen zur Früherkennung von Krankheiten und erbringt Leistungen, um eine Krankheit behandeln zu können, wozu auch Rehabilitationsmaßnahmen gehören sowie Hospizleistungen. Darüber hinaus zahlt die gesetzliche Krankenkasse Krankengeld bei eigener und bei Krankheit eines Kindes. Auch Fahrtkosten werden von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen sowie unterschiedliche Leistungen erbracht, wenn es um Schwanger- und Mutterschaft geht.

Die gesetzliche Krankenkasse im Vergleich

Ein Vergleich, der die gesetzliche Krankenkasse und die private Krankenversicherung betrifft, ist schwer zu vollziehen. Meist legt das eigene Arbeitsverhältnis bereits fest, für welche der beiden Versicherungsarten man sich entscheiden muss. Haben Sie die Möglichkeit aus beiden Versicherungstypen auszuwählen, etwa weil sie selbstständig sind, sollten Sie nicht nur die momentanen Kosten miteinander vergleichen, sondern auch jene, mit denen Sie im Alter zu rechnen haben. Auch ist der Unterschied der Versicherungskosten zwischen Einzelpersonen und Personen mit Kindern groß. Hier ist es in der Regel der Fall, dass die gesetzliche Krankenkasse mit ihrer Familienversicherung Ihnen finanzielle Vorteile bietet.

Krankenkassenwechsel

Grundsätzlich ist es jedem Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherungen möglich, zwischen den unterschiedlichen Anbietern zu wählen. Damit Sie Ihre Krankenkasse wechseln können, ist es erforderlich, dort zu kündigen. Hierbei legt der Gesetzgeber fest, dass Sie mindestens 18 Monate in der Kasse Mitglied gewesen sein müssen, um eine Kündigung vornehmen zu können. Eine Kündigung außerhalb dieser Frist ist dann möglich, wenn Ihre Kasse Zusatzbeiträge erhebt. Haben Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Wahltarif abgeschlossen, so legt dieser die Bindungsfrist fest. Meist liegen sie zwischen einem Jahr und drei Jahren. Die einzige Einschränkung, wenn Sie eine neue gesetzliche Krankenkasse wählen, ist, dass die neue Kasse für Ihren Arbeits- beziehungsweise Wohnort geöffnet sein muss. Erfahren Sie hier Grundlegendes zum Krankenkassenwechsel.

Ausgewähle Gesetzliche Krankenkassen:

Krankenversicherung Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.