Gesundheitsfragen

Bei Abschluss einer Risikolebensversicherung müssen heutzutage von jedem Versicherten verschiedene Gesundheitsfragen beantwortet werden. Die Versicherungsgesellschaft wird die Antwort dieser Gesundheitsfragen dazu benutzen, um das individuelle Todesfallrisiko der versicherten Person einschätzen zu können, um anschließend dessen zu zahlenden Beitrag festlegen zu können. Dazu muss der Versicherte einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen. Klassische gesundheitliche Faktoren wie Rauchen oder Übergewicht führen fast immer zu höheren Beiträgen. Der regelmäßig ausgeübte Beruf wird ebenfalls abgefragt und beeinflusst den Zahlbetrag. Hier werden Berufe mit erhöhtem Verletzungs- oder sogar Todesrisiko, wie etwa verschiedene handwerkliche Berufe meist schlechter bewertet als typische Büroanstellungen. Neben den Tätigkeiten innerhalb des Berufes werden auch Gesundheitsfragen zur eigenen Freizeitgestaltung gestellt, wie nach besonders gefährlichen Hobbys, etwa im Sportbereich. Ebenfalls eine große Rolle innerhalb der Gesundheitsfragen spielen Auslandsaufenthalte von längerer Zeit (meist über sechs Wochen), die Antragsstellung und/oder Ablehnung bei einer anderen Risikolebensversicherung, regelmäßig eingenommene Medikamente, aktueller und vergangener Drogenkonsum, Krankenhaus- und Kuraufenthalte und allgemein alle weiteren wichtigen Informationen hinsichtlich der Gesundheit und ärztlicher Behandlungen.

Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.