PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Hundekrankenversicherung – sparen Sie Kosten bei der medizinischen Versorgung

Wenn Ihr Hund einmal erkrankt, können ohne die Hundekrankenversicherung massive Kosten auf Sie zukommen. Dies geht soweit, dass die Haushaltskasse in Mitleidenschaft gezogen werden kann, sodass in vielen Fällen die eine oder andere Behandlung des Vierbeiners warten muss. Damit Sie sich hierüber keine Gedanken machen müssen, gibt es Hundekrankenversicherungen. Denn anderes als bei Menschen müssen Sie ohne diese Police bei jeder einzelnen Behandlung des Vierbeiners zahlen. Ob Operationen, Routineimpfungen, mehrtägige Behandlungen in einer Tierklinik oder Sonstiges: Wenn Sie eine günstige Hundekrankenversicherung im Vergleich finden, können Sie die Behandlungskosten beim Tierarzt deutlich verringern.

So funktioniert die Hundekrankenversicherung

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, gibt es einige Leistungen, die komplett von der Krankenkasse übernommen werden, wohingegen andere Leistungen selbst getragen werden müssen. Bei der Hundekrankenversicherung ist es ähnlich, denn nicht alle Behandlungskosten werden voll vom Versicherer getragen. Wenn Sie die Hundekrankenversicherung im Preisvergleich gegenüberstellen, werden Sie feststellen, dass Anbieter eine Limitierung vorsehen. Dies bedeutet entweder, dass eine gewisse Anzahl an Behandlungen pro Jahr vom Versicherer übernommen wird, oder/und dass eine gewisse monetäre Jahrespauschale vorgesehen ist. Überschreiten Sie diese, tragen Sie die Behandlungskosten selbst. In der Praxis sehen einige Anbieter zum Beispiel eine jährliche Leistungsgrenze in Höhe von 3.000 Euro vor. Ferner gibt es oft eine Grenze pro Behandlung – beispielsweise in Höhe von 500 Euro. Durch einen gezielten Vergleich können diese Grenzen häufig aber individuell beeinflusst werden.

Basis- und Exklusivleistungen – günstige Hundekrankenversicherung nach Maß zusammenstellen

Bei der Recherche nach Hundeversicherungen werden Sie feststellen, dass es neben der Hundekrankenversicherung und Haftpflicht auch das Prinzip der OP-Versicherung gibt. Diese ist in einigen Fällen in der Standard-Krankenversicherung integriert. Optional kann diese hinzugebucht werden, wenn die Hundekrankenversicherung diesen Service nicht integriert. Sollte dies der Fall sein, sind ausschließlich Heilbehandlungen, Diagnostik, Unterbringungen und sonstige Verfahren mit im Programm. OPs müssen allerdings dann komplett selbst getragen werden. Sofern Sie diese Police integrieren möchten, sollten Sie gegebenenfalls auch die Gesamtleistungsgrenze pro Jahr heraufsetzen. Denn eine Operation kann schnell viele Hundert Euro kosten und führt dazu, dass die Leistungsgrenze pro Behandlung bzw. pro Jahr schnell erreicht wird. Schauen Sie im Vergleich der Policen, welcher Anbieter diverse Servicepakete vorsieht. So können Sie zum Beispiel den Basis-Krankenschutz um eine OP-Exklusivversicherung ergänzen und dazu noch den Haftpflichtschutz hinzubuchen. Wenn Sie mit dem Vierbeiner oft verreisen und die Hundekrankenversicherung zum kleinen Aufpreis auch für das Ausland gilt, ist dieser Service ein hilfreicher Zusatzbaustein.

Tierversicherung-Service

Die Hundehaftpflicht tritt dann in Erscheinung, wenn der eigene Hund beispielsweise ein anderes Tier oder einen Menschen verletzt hat oder für einen Sachschaden verantwortlich ist. Die Hundekrankenversicherung, sorgt im Krankheitsfall für eine optimale Versorgung des Hundes.  
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.