Kfz-Steuer

Eine Kraftfahrzeug-Steuer wird für das Halten eines Fahrzeugs erhoben und hängt vom Hubraum sowie von der Schadstoffklasse ab.

Kraftfahrzeugsteuer wird in Deutschland für das Halten eines Kfz erhoben. In anderen Ländern wird teilweise die Zulassung besteuert, für die in Deutschland lediglich eine Gebühr fällig ist. Sowohl inländische, als auch ausländische Fahrzeuge unterliegen der Kfz-Steuerpflicht, insofern diese hauptsächlich hierzulande genutzt werden. Darüber hinaus wird eine Kfz-Steuer fällig, falls ein Fahrzeug ohne Zulassung am Straßenverkehr teilnimmt. Auch beim Ausstellen eines Kennzeichens von einem Oldtimer oder eines Roten Überführungs-Kennzeichens wird eine Kfz-Steuer erhoben.

Die Höhe der Steuer ist zum einen vom Hubraum des Motors und zum anderen von der Schadstoffemission pro Kilometer gefahrener Strecke abhängig. Außerdem wird bei der Errechnung des Steuersatzes zwischen dem Dieselmotor und dem Ottomotor unterschieden. Die Schadstoffemission wird bei der Abgasuntersuchung überprüft. Bei den Wohnmobilen spielt neben der Schadstoffemission auch die Gesamtmasse des Fahrzeugs für die Bemessung der Kfz-Steuer eine wichtige Rolle. Da die Nachrüstung eines Fahrzeugs mit dem Rußpartikelfilter die Emission von Schadstoffen reduziert, wird diese Maßnahme mit einer Steuerbefreiung von 330 € gefördert. In Zukunft soll bei der Berechnung des Steuersatzes die Schadstoffemission noch mehr an Bedeutung gewinnen und das Volumen vom Hubraum eine weniger wichtige Rolle spielen.

Kfz-Versicherung Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.