Ein junges Unternehmen – Lexus seit 1989

Lexus ist eine noch recht junge Automobilmarke, die im Jahr 1989 gegründet wurde. Genau genommen handelt es sich dabei um ein Fabrikat der Toyota Motor Corporation, wobei das Unternehmen den Fokus auf hochwertige und damit auch tendenziell hochpreisige Fahrzeuge legt. Damit unterscheidet sich das Angebots- und Qualitätsspektrum von Lexus ein Stück weit von der Marke Toyota. In Europa und damit auch in Deutschland werden Fahrzeuge ab der Kompaktklasse angeboten – bis hin zur Oberklasse. Alle Autos werden stets in Japan gefertigt – genauer gesagt in Tahara -, sodass es in Europa keine Werke gibt und diese entsprechend importiert werden.

Modelle für den hiesigen Automarkt

Ob sportlich-ambitioniert oder klassisch-luxuriös: Mit der Marke Lexus bietet der Toyota-Konzern für fast jeden Geschmack das passende Fortbewegungsmittel. In Deutschland werden mehrere Modelle angeboten. Der CT ist ein klassischer Kompakter, der in puncto Optik an eine Mischung aus Golf, Astra und Mégane erinnert. Besonders interessant ist hierbei die Tatsache, dass es sich bei diesem Modell um einen Vollhybrid handelt. Damit ist Lexus vielen Autoherstellern einen Schritt voraus. Der IS ist ein sportliches Fahrzeug, das in unterschiedlichen Variationen erhältlich ist – beispielsweise als Cabriolet oder High-Performance-Sportlimousine. Hinter der Typbezeichnung, also IS oder CT, befindet sich in der Regel eine dreistellige Zahl. Mit dieser weist Lexus auf den Hubraum hin. So auch beim GS – der Hochleistungslimousine aus Japan. Dieser edle, aber auch durchaus sportliche Luxusliner wird standardisiert mit einer 4,5-Liter-Maschine angeboten und das ausschließlich als ökologischer Vollhybrid. Der LS ist noch ein Stück luxuriöser als der GS, verzichtet aber auf einige sportliche Attribute – wiederum als Vollhybrid und wahlweise mit einer großen 6-Liter-Maschine. Das Premium-SUV wird als RX bezeichnet, das in zwei Ausführungen erhältlich ist und ebenfalls durch einen Vollhybridantrieb bewegt wird. Besonders sportlich wird es mit dem LFA, dem Supersportler des Herstellers mit ausstellbarem Flügel und Rennwagen-Sound.

Lexus Versicherung

Da es sich bei Lexus um eine mittlerweile in Deutschland etablierte Marke handelt, bieten Versicherer in der Regel auch vordefinierte Policen an. Dies hat den Vorteil, dass eine individuelle Zusammenstellung etwaiger Produkte in der Regel nicht notwendig ist – was auch preisliche Vorzüge bietet. Möchte man hingegen eine Lexus Versicherung für den Supersportler LFA abschließen, kann es etwas schwieriger werden. Derartige Exoten und gleichzeitig hochpreisige Fahrzeuge benötigen in der Regel eine Spezialpolice – zum Beispiel von der unternehmenseigenen Versicherung. Das Leistungsspektrum reicht hier standardisiert von der gesetzlich vorgeschrieben Haftpflicht über die Teilkaskopolice bis hin zur Vollkaskoversicherung.

Autoversicherung Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | Cookie Einstellung | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.