PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Die Photovoltaikversicherung schützt Ihre teure Solaranlage vor Schäden

Photovoltaik- und Solaranlagen spielen bei der Energieplanung eine immer größere Rolle. Viele Hauseigentümer setzen die neue Technik ein, um aus Sonnenlicht elektrische Energie zu erzeugen, wobei man unbedingt auch eine Photovoltaikversicherung abschließen sollte. Denn diese schützt die teure Anschaffung auf dem Dach vor Sachschäden unterschiedlicher Kategorie und unterschiedlichen Ursprungs. Es gibt gleich mehrere Arten der Photovoltaikversicherung, mit der Sie Ihre Anlage schützen können. Und wer sich umfassend versichern möchte, braucht zumeist mehr als eine Police.

Photovoltaikversicherung gegen Sachschäden

Starke Sturmböen, Hagel und andere Unwetter können Photovoltaik ganz schön zusetzen. Schnell brechen Solarmodule ab, werden beschädigt oder durch Winde einfach weggerissen. Wenn dieses Modul dann noch andere Module auf dem Dach in Mitleidenschaft zieht, lassen hohe Kosten nicht lange auf sich warten. Für ebendiese und andere Szenarien können Sie die Photovoltaikversicherung gegen Sachschäden abschließen. Sie kommt beispielsweise für Schäden resultierend aus Überspannung, Brand, Blitz, aber auch Raub oder Diebstahl auf. Und das ergibt Sinn, denn Solarmodule sind mittlerweile begehrtes Diebesgut. Falls Sie Ihre Photovoltaikanlage noch nicht lange nutzen und durch einen Bedienungsfehler Schaden anrichten, springt diese Police ebenfalls ein. Dabei wird die komplette Anlage versichert: Module, Verkabelung aber auch Wechselrichter.

Photovoltaikversicherung gegen Nutzungsausfall

Die Police gegen Nutzungsausfall baut praktisch auf der Sachschadenversicherung auf. Denn wenn Ihre Anlage aufgrund eines Sachschadens keinen Strom mehr produzieren kann, haben Sie einen finanziellen Nachteil – wenn auch oft nur kurzfristig. Zudem laufen Ihre Fixkosten weiter. Diesen Nachteil können Sie mit der Photovoltaikversicherung gegen Nutzungsausfall auffangen. Mit der Photovoltaikversicherung ist Ihre Anlage für mehrere Monate lang versichert, wobei der Ertragsausfall entschädigt wird. Wenn Sie diese Police abschließen möchten, sollten Sie schauen, ob es günstige Kombinationsprodukte bestehend aus Nutzungsausfall- und Sachschadenversicherung gibt.

Haftpflichtversicherung für die Photovoltaikanlage

Falls Ihre Anlage ein Solarmodul verliert und dieses beispielsweise einen vorbeigehenden Passanten verletzt, können für Sie horrende Kosten entstehen. Diese können Sie mit der Haftpflichtversicherung verhindern. Denn diese Police agiert wie die standardisierte Privathaftpflicht – allerdings mit Bezug auf Ihre Photovoltaikanlage. Sobald Dritte oder Sachen durch Ihre Anlage beschädigt werden, springt diese Art der Photovoltaikversicherung ein. Auch dann, wenn ein Kurzschluss gegebenenfalls einen hohen Schaden am öffentlichen Stromnetz hervorruft. Vor Abschluss einer solchen Police sollten Sie in jedem Fall prüfen, ob der Betrieb einer Photovoltaikanlage bereits in Ihrer Privathaftpflicht mitversichert ist. Falls dies der Fall ist, können Sie Kosten sparen.

Minderertragsversicherung – das Zusatzprodukt

Die drei genannten Photovoltaikversicherungen gelten als besonders wichtig, um Sie als Betreiber der Anlage rundum schützen zu können. Je nach Versicherungs- und Produktwahl bietet sich die Möglichkeit, eine zusätzliche Photovoltaikversicherung – beziehungsweise ein Zusatzprodukt – abzuschließen. Falls Ihre Anlage den erwarteten Ertrag nicht generieren kann – beispielsweise wegen eines Schadens, wegen Verschmutzung der Module oder wegen anhaltend schlechten Wetters –, gleicht der Versicherer mit diesem Produkt den Minderertrag aus. Bei der Photovoltaik kann man diese Versicherung also zumeist problemlos hinzubuchen. Voraussetzung für diesen Baustein ist allerdings die Vorlage eines Ertragsgutachtens, wodurch die Photovoltaikversicherung genau berechnet werden kann.

Die Photovoltaikversicherung deckt Schäden an Ihrer Photovoltaikanlage ab. Auch weitere Sachversicherungen können für Sie interessant sein, machen Sie den Preisvergleich.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.