PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Rentenversicherungen im Vergleich

Mit einer zusätzlichen Rentenversicherung privat vorsorgen

Der Begriff Rentenversicherung kann mehrere Versorgungsmodelle bezeichnen. Standardisiert meint der Terminus die gesetzliche Rentenversicherung, wobei es sich um eine Sozialversicherung handelt. Ferner gibt es als Rentenversicherung diverse Zusatzmodelle – zum Beispiel die Riester-Rente oder auch die Rürup-Rente. Bei der Riester-Rente handelt es sich um eine staatliche geförderte Sparstrategie für das Alter. Die Rürup-Rente ist ebenfalls eine öffentlich geförderte Form der Altersvorsorge, die sich gerade mit Blick auf den Personenkreis und die Vertragsdauer von der Riester-Rente unterscheidet. Beide Modelle der Rentenversicherung verstehen sich als gute Zusatzoptionen, um die gesetzliche Rente zu ergänzen.

Die gesetzliche Rentenversicherung

Wie alle Sozialversicherungen zeichnet sich auch die GRV durch das Solidarprinzip aus, was bei vielen deutschen Versicherungen der Fall ist. Die Rentenversicherung verfolgt das Ziel, einen Arbeitnehmer im Alter finanziell absichern zu können. Diese unterliegen der Rentenversicherungspflicht – ebenso wie andere Personenkreise. Es gibt aber auch Berufsbilder, die von der Versicherungspflicht befreit sind. Hierzu gehören unter anderem Selbstständige und Freiberufler, die sich in der gesetzlichen Rentenversicherung allerdings freiwillig versichern können. Die GRV basiert auf dem Prinzip, dass die Leistungen der Versicherung mit den eingezahlten Beiträgen des Versicherten gleichwertig sind.

Die Riester-Rente als Zusatzversicherung

Bei der Riester-Rente handelt es sich um eine privat finanzierte Rente, die die gesetzliche Rentenversicherung im Alter ergänzen kann. Wenn Sie einen Vergleich der Rentenversicherung durchgeführt und sich für einen Anbieter entschieden haben, definieren Sie mit diesem einen personalisierten Riestervertrag und das Auszahlungsdatum. Wenn Sie das Auszahlungsalter erreicht haben, wird die vereinbarte Summe sukzessiv als Zusatzrente ausgezahlt. Falls der Versicherungsnehmer vor Erreichung des definierten Leistungsalters versterben sollte, kann der Ehepartner diese Rente weiter beziehen. Ähnlich wie die GRV richtet sich diese Sparvariante an rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer.

Die Rürup-Rente – ebenfalls staatlich gefördert

In der Praxis schließt man entweder die Rürup- oder die Riester-Rente als mögliche Zusatzabsicherung ab. Eine Kombination aus beiden Sparmöglichkeiten ist nicht vorgesehen. Die Rürup-Rente gilt auch nicht zwangsläufig als Ergänzung zur gesetzlichen Rentenversicherung, sondern eher als Alternative dazu. Denn dieses Prinzip richtet sich insbesondere an Selbstständige und andere Personen, die eine Riester-Rente aufgrund des Berufsstatus nicht abschließen können. Ferner lohnt sich dieses Prinzip für Besserverdiener mittleren Alters, die monatlich hohe Summen einzahlen können, um sich für die Rente abzusichern. Die Riester-Rente zahlt sich hingegen dann aus, wenn Sie bereits in jungen Jahren mit dem Sparen beginnen. Einige Personen – zum Beispiel freiwillig Rentenversicherte – können die gesetzliche Rentenversicherung bei Bedarf mit der Rürup-Rente ergänzen.

Rentenversicherung im Vergleich

Während Sie einige Rentenversicherungen individuell auf Preise und Leistungen vergleichen können, ist dies bei der gesetzlichen Rentenversicherung eher weniger der Fall. In Bezug auf den Abschluss eines Riester- oder Rürup-Rentensparvertrags können Sie hingegen sehr gut Angebote unterschiedlicher Versicherer genau gegenüberstellen. Gerade bei der Riesterrente haben Sie die Chance, mit einem guten Produkt von staatlichen Zulagen in Höhe von bis zu 200 % profitieren zu können. Bei schlechteren Angeboten verschlechtert sich die Leistung der Rentenversicherung hingegen deutlich. Ähnliches gilt für die Rüruprente. Hier gibt es mehrere Sparmodelle – unter anderem das Fondssparen.

Rentenversicherung Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.