Schmerzensgeld nach Unfällen

Kann Schmerzensgeld nach einem Unfall die Schrecken mit finanziellem Anspruch vergessen machen?

Den Anspruch, dass Schmerzensgeld den Unfall vergessen lassen soll, hat wohl jeder, der bei einem Unfall unverschuldet zu einem körperlichen oder geistigen Nachteil gekommen ist. Damit auch bei einem Fahrradunfall Schmerzensgeld geleistet werden kann, muss derjenige natürlich eine Forderung stellen. Es dient als Ausgleichsversuch für nicht zu bezifferndes Leid wie psychische Depressionen oder tatsächlich eine Gehirnerschütterung als körperliche Folge. Entweder es wird ein vollkommenes Schmerzensgeld gewährt oder der Beteiligte hatte selbst eine Mitschuld. Dies ist zum Beispiel bei einem nicht angelegten Sicherheitsgurt der Fall. Zum anderen kann diese Entgeltung bei vorher bekannten Erkrankungen im betroffenen Bereich gemindert werden. Sollte dem Opfer eine Seh- oder Gehbehinderung folgen, liegt eine schwerere Belastung vor. So werden Schleudertraumen mit etwa 100, dagegen Querschnittslähmungen mit hundert Tausenden Euro belangt.

Wer trägt die finanziellen Konsequenzen

Das Schmerzensgeld bei einem Verkehrsunfall übernimmt die zuständige Kfz-Haftpflichtversicherung des Verursachers. Um bei einem Unfall Schmerzensgeld zu erhalten, bedarf es einer nachweislichen Beeinträchtigung. Diese wird dann in unterschiedliche Intensitäten eingestuft und es muss zudem eine gewisse Dauer belegbar sein. Bei einem Unfall liegt es am Unfallopfer das Schmerzensgeld durch einen gemeldeten Vermerk einer Verletzung bei der Polizei zu beantragen. Zusätzlich ist die Notiz des Kfz-Zeichens des Verursachers sowie dessen Versichertennummer ein wichtiges Mittel zur Realisierung. Vor dem Kontakt zur Unfallversicherung, um Schmerzensgeld als Folge eines Unfalls zu erhalten, kann nur durch ein Attest des Arztes diesen Weg der scheinbaren Wiedergutmachung ebnen. Der Umfang der Verletzung sowie die Heilungsdauer tragen viel zur Bemessungsgrundlage bei. Aber auch das Verhalten des Verursachers nach der Tat, der Ort eventueller Narben sowie das Alter der betroffenen Person spielen hierbei eine wichtige Rolle. Schmerzensgeld bei Unfall ist somit von verschiedenen Aspekten abhängig und in der Summe abzustufen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unfallrente bei Unfällen in der Freizeit!
Unfallversicherung mit Progression
So kündigen Sie Ihre Unfallversicherung!
Tipps zum Abschluss einer Unfallversicherung
Diese Invaliditätsgrade gibt es!
Wann die Unfallversicherung zahlt!

Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.