PREISVERGLEICH.de - Preise vergleichen im unabhängigen Preisvergleich mit TÜV Note 1,7
PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Baufinanzierung - der offizielle Preis-Leistungs-Vergleich

Bei uns finden Sie die Baufinanzierung, die andere gerne hätten
ab 1,46%* eff. p. a.
  • Neufinanzierung und Anschlussfinanzierung möglich
  • Finanzierung von Wohnungen, Häusern und Grundstücken
  • Individuelle Angebote unabhängig und kostenlos
Vergleichen

*Nettodarlehensbetrag 190.000 €, Vertragslaufzeit 5 Jahre, gebundener Sollzinssatz 1,45 % p.a., effektiver Jahreszins 1,46 %. Stand 19.02.2014. Zugleich Beispiel nach § 6a Abs. 3 PAngV.

Ihr Weg zur günstigen Baufinanzierung

1. Die Baufinanzierung im Vergleich

Ob Altersvorsorge, Kapitalanlage oder Unabhängigkeit vom Vermieter – es gibt viele gute Gründe, ein Haus zu bauen, ein Grundstück zu erwerben oder eine Wohnung zu sanieren. Doch kaum jemand hat dafür das nötige Geld auf der hohen Kante. Dann bedarf es einer Baufinanzierung. Wer aber einfach zu seiner Hausbank geht und dort die Finanzierung aushandelt, der verschenkt möglicherweise viel Geld. Es empfiehlt sich zunächst, einen Baufinanzierungsvergleich zu vollziehen. Dabei werden anhand Ihrer gewünschten Konditionen verschiedene Baufinanzierer gegenübergestellt und passende Angebote mit den günstigsten Zinsen gefiltert.

2. Wenn die Zinsen sinken, lohnt die Baufinanzierung

Zusammenbrechende Immobilienmärkte, Finanz- und Schuldenkrise, all das hat zunächst nichts Positives. Fakt ist aber, dass die Europäische Zentralbank die Leitzinsen niedrig hält, um die Konjunktur wieder anzukurbeln. Das ist Ihre Chance, denn Hypothekenkredite sind derzeit günstiger denn je. Es heißt, sich demnach schnell für eine Baufinanzierung zu entscheiden, denn eine weitere Senkung des Leitzinses durch die EZB ist derzeit nicht zu erwarten. Um dabei langfristig von den gerade günstigen Zinsen zu profitieren, raten Experten lange Zinsbindungsfristen bei der Baufinanzierung zu vereinbaren.

3. Baufinanzierungsrechner richtig einsetzen

Um den PREISVERGLEICH.de Baufinanzierungsrechner nutzen zu können, benötigen Sie ein paar Angaben. So muss vorerst eingegeben werden, wo überhaupt gebaut bzw. finanziert werden soll. Hierfür genügt die Postleitzahl des Ortes. Außerdem sollten Sie eintragen, ob Sie eine Immobilie kaufen wollen oder eine Anschlussfinanzierung benötigen. Des Weiteren ist für einen umfassenden Vergleich Ihr Beschäftigungsverhältnis wichtig, denn bestimmte Berufsgruppen wie etwa Beamte, kommen einfach günstiger an einen Kredit.
Für den Baufinanzierungsvergleich sind neben dem Kaufpreis auch die Kaufnebenkosten und Ihr Eigenkapital entscheidend. Darüber hinaus können Sie Ihre gewünschte Tilgungsrate sowie die Sollzinsbindung eingeben. Gerade diese ist, wie bereits erwähnt, besonders wichtig. Bei historisch niedrigen Zinsen lohnt es sich für Sie, auf eine lange Sollzinsbindung zu setzen. Natürlich steigen damit die Zinsen etwas an, aber sie sind trotzdem noch niedriger als in Zeiten hoher Leitzinsen. Außerdem haben Sie das Recht, nach zehn Jahren mit sechsmonatiger Kündigungsfrist Ihre Baufinanzierung ganz oder teilweise zu kündigen, egal wie lange die Sollzinsbindung läuft. Sie können also ab dem zehnten Jahr Ihre Anschlussfinanzierung selbst aussuchen und von eventuell noch niedrigeren Zinsen profitieren.

4. Günstigsten Baufinanzierer gefunden – und dann?

Haben Sie mithilfe des Baufinanzierungsrechners Ihre günstige Baufinanzierung gefunden, dann benötigt der Baufinanzierer Ihren Einkommensnachweis. Bei Angestellten und Beamten genügen Nachweise über die letzten drei Monate sowie der letzte Steuerbescheid. Selbstständige müssen meist ihre Einnahmen-überschussrechnung und den Einkommenssteuernachweis einreichen. Der Personalausweis im Original und Kopie ist immer Pflicht. Auch alle Belege zum Eigenkapital sind wichtig. Um das Darlehen abzusichern, müssen Sie eine Risikolebens- oder Restschuldversicherung abschließen. Und natürlich will der Baufinanzierer alle Unterlagen zum Objekt haben, wie etwa Grundbuchauszug, Lageplan, Grundriss oder Baubeschreibung und Baukostenberechnung.
Im Anschluss werden alle Dokumente von der Bank geprüft. Wichtig ist hierbei eine positive Schufa-Auskunft. Fällt diese negativ aus, können sich die Bedingungen des Kredites verschärfen (höhere Zinsen) oder er wird abgelehnt. Verläuft alles positiv, erhalten Sie die Kreditzusage. Diese können Sie noch ablehnen, falls beispielsweise der Grundstücksverkäufer einen Rückzieher macht. Erst wenn Sie diese unterzeichnet haben, bekommen Sie das Geld und der Kredit, sprich die Abzahlung in Raten, beginnt.

Inhalte | Kontakt | Newsletter | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2017 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.