Günstige Hausfinanzierung im Vergleich

Bei uns finden Sie die Baufinanzierung, die andere gerne hätten
ab 1,46%* eff. p. a.
  • Neufinanzierung und Anschlussfinanzierung möglich
  • Finanzierung von Wohnungen, Häusern und Grundstücken
  • Individuelle Angebote unabhängig und kostenlos
Vergleichen

*Nettodarlehensbetrag 190.000 €, Vertragslaufzeit 5 Jahre, gebundener Sollzinssatz 1,45 % p.a., effektiver Jahreszins 1,46 %. Stand 19.02.2014. Zugleich Beispiel nach § 6a Abs. 3 PAngV.

Wie der Name schon sagt, finanzieren Sie mit einer Hausfinanzierung Ihr Haus. Dabei ist es unerheblich ob Sie ein Haus kaufen, bauen oder renovieren lassen. Dank historisch niedriger Leitzinsen profitieren Sie heute von besonders günstigen Zins- und Kreditkonditionen, die bereits ab 0,3 % starten. Entsprechende Angebote erhalten Sie von allen bekannten Banken und Kreditinstituten, wobei sich die Höhe der Zinsen zum Teil deutlich unterscheiden. Während Sie bei ausgewählten Kreditgebern lediglich bis zu 0,6 % für Ihre Hauskreditzinsen zahlen, sind es bei anderen Institutionen bis zu 2 %. Die Höhe der Zinsen ist letztlich auch davon abhängig, wie hoch Ihr Kreditbetrag und wie lange die Laufzeit für Ihren Kredit ist.

Aufgrund der hohen Zinsunterschiede lohnt sich ein kostenloser Hauskreditvergleich der einzelnen Finanzierungsangebote. Da der Hauskredit in aller Regel zweckgebunden ist, geben Sie Ihrem ausgesuchten Kreditinstitut zusätzliche Sicherheiten. Dies erfolgt regulär über die Eintragung einer Grundschuld im jeweiligen Grundbuch, das den Besitz und Eigentümer eines Hauses festhält.

Hauskredite einfach vergleichen

Nutzen Sie bei der Suche nach einer günstigen Hausfinanzierung einen kostenlosen und unabhängigen Hauskredit Vergleich. Dazu brauchen Sie lediglich Ihren gewünschten Kreditbetrag (z. B. 100.000 €) in die Suchmaske eingeben und die Kreditlaufzeit von 12 bis 96 Monaten (1 bis 8 Jahre) festlegen. Mit einem Klick auf „Baufinanzierung vergleichen“ kann der Hauskreditvergleich starten. Hinweise zu Konditionen und Leistungen erhalten Sie, wenn Sie unterhalb der Angebote die Kreditkonditionen einsehen.

  • Kreditbetrag und Laufzeit wählen
  • Hauskredit Angebote vergleichen
  • Konditionen beachten

 

Worauf muss ich beim Abschluss einer Hausfinanzierung achten?

Da der Hauskreditvergleich selbsterklärend ist, brauchen Sie in Sachen Funktion nicht viel beachten. Anders verhält es sich bei der Auswahl des Kreditgebers und der Einsicht der jeweiligen Kreditkonditionen. So haben Zinsen und Zusatzkosten einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesamtkosten der Hausfinanzierung. Daher sollten Sie bezüglich der Kosten auf folgende Merkmale achten:

  • Wie hoch ist der effektive Jahreszins?
  • Gibt es Bearbeitungsgebühren?
  • Gibt es Kontoführungsgebühren?
  • Sind kostenlose Sondertilgungen möglich?

 
Der effektive Jahreszins berücksichtigt im Gegensatz zum Sollzins sämtliche Gebühren (z. B. Kontoführungsgebühren, Beraterkosten etc.), die mit der Kreditaufnahme für ein Haus in Verbindung stehen.

Neben den Kosten und Leistungen sollten Sie vor allem auf den Namen der Bank achten. Seien Sie vorsichtig bei Kreditinstituten, deren Namen Sie nicht kennen bzw. von denen Sie noch nie etwas gehört haben. Bei Unklarheiten empfiehlt sich eine Reputationssuche im Internet. Finden Sie heraus, wie zufrieden die Kreditnehmer mit dem gewählten Anbieter sind und wo die jeweiligen Vor-und Nachteile liegen. Die entnehmen Sie seriösen Kundenbewertungen und Erfahrungsberichten.

Was kann ich mit einer Hausfinanzierung alles abdecken?

Die Hausfinanzierung dient zur Finanzierung sämtlicher Kosten, die in Verbindung mit dem Hausbau, Hausausbau, der Renovierung oder Sanierung entstehen. Dies betrifft auch die Kosten für den Kauf eines bestehenden Hauses. In folgenden Beispielen ist die Aufnahme einer Hausfinanzierung sinnvoll:

  • Hausbau, Garagenbau
  • Hauskauf, Garagenkauf
  • Kauf und Einbau einer Küche
  • Ausstattung und Sanierung des Bades
  • Neuer Dachstuhl, neue Dachziegel
  • Gartengestaltung, Außenanlagen
  • Möbelkauf u. v. m.

 

Abgrenzung zur Wohnungsfinanzierung

Die Wohnungsfinanzierung dient ausschließlich zur Finanzierung von Eigentumswohnungen. Dabei kann es sich um einen Bau oder Kauf handeln. Der Unterschied zur Hausfinanzierung liegt folglich darin, dass die Wohnungsfinanzierung nur einen Teil eines Objektes finanziert. Daher sind zur Beantragung der Finanzierung nicht nur Unterlagen zur Wohnung, sondern auch zum Haus einzureichen (Besitzverhältnisse, Bauanträge u. v. m.).

Wie viel Eigenkapital ist zu empfehlen?

Die Beleihung sollte im Optimalfall bei lediglich 60 bis 80 % liegen, so dass Ihr Eigenkapital mindestens bei 20 % der Gesamtkosten liegen sollte. Das investierte Eigenkapital dient der Bank gleichzeitig als Kreditsicherheit, da die Bank im Notfall auf Ihr Eigenkapital bzw. auf die Versteigerung der gesamten Immobilie zurückgreift. Generell sollten Sie ein Haus kaufen bzw. bauen, dass Sie sich auch leisten können. Beachten Sie in diesem Zusammenhang die Höhe der monatlichen Tilgungsrate und stelle Sie diese Ihrem Gehalt gegenüber. Berücksichtigen Sie, dass Ihnen noch genug Geld zum Leben (Miete, Lebensmittel, Strom, Wasser, Versicherungen etc.) bleibt.

  • Beleihung von max. 60 % bis 80 %
  • Finanzierung ohne Eigenkapital nicht empfohlen

 
Einige Banken lehnen eine Vollfinanzierung ohne Eigenkapital ab. Darüber hinaus entscheiden mögliche Schufa-Einträge und bereits laufende Kredite darüber, ob Sie eine Haus bzw. Immobilienfinanzierung erhalten. In diesem Zusammenhang ist es von Vorteil, wenn Sie die Kreditsumme nicht ganz so hoch ansetzen.

Welche Unterlagen braucht die Bank?

Die Bank benötigt nachweisbare Sicherheiten für aktuelle Vermögens- und Wertgegenstände. Dazu gehören beispielsweise eigene Immobilien, Aktien, Kontostände u. v. m. Sofern erforderlich, reichen Sie bitte Kontoauszüge und Gehaltsnachweise ein, um die schnelle Kreditvergabe zu gewährleisten. Ggf. ist eine Bürgschaft und eine Kreditausfallversicherung erforderlich, um Ihnen die beantragten Hauskredite zusichern zu können.

Was kostet ein Hauskredit?

Die Kosten orientieren sich an der Höhe Ihres Nettodarlehens, der Kreditlaufzeit, Beleihung und Tilgungsrate. Das folgende Beispiel soll Ihnen die möglichen Kosten verdeutlichen:

  • Nettodarlehen von 100.000, Kreditlaufzeit 10 Jahre
  • Tilgung: 100 % innerhalb der Laufzeit
  • Beleihung: 60 %
  • Monatliche Rate: ab 843,03 € bei 0,23 effekt. Jahreszins
  • Kosten: 1.163,60 €

 
Ein Zinssatz von 0,23 % ist allerdings sehr niedrig. Ist der Zinssatz doppelt so hoch, verdoppeln sich auch die Kosten. Letztlich entscheidet die Bank, welche Kreditkonditionen Ihnen gewährt werden.

Wie schnell erfolgt die Auszahlung des Hauskredites?

Die Auszahlung ist abhängig von der Kredithöhe, die Prüfungsdauer Ihres Antrages sowie vom jeweiligen Kreditinstitut. Dabei kann die Hauskredit-Zusage innerhalb einer Woche erfolgen. Je schneller Sie die erforderlichen Unterlagen zur Prüfung einreichen, desto schneller kann die jeweilige Bank über die Auszahlungsfristen und Auszahlungshöhe entscheiden. Unser Hausfinanzierungsrechner berücksichtigt alle großen Kreditinstitute wie die Sparkassen, die Postbank, Commerzbank u. v. m. Darüber hinaus erhalten Sie über Kreditvermittler wie Dr. Klein und Interhyp besonders günstige Kreditinstitute, da sich diese Dienstleister auf die Vermittlung von Hauskrediten und Hausfinanzierungen. Nutzen Sie unseren Baufinanzierungsvergleich sparen Sie mit nur wenigen Klicks bis zu mehrere Tausend Euro.

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | Cookie Einstellung | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.