PREISVERGLEICH.de
Handy Vertragsverlängerung - So geht's! | PREISVERGLEICH.de

Handy Vertragsverlängerung

Im Bereich der mobilen Kommunikation versteht man unter einer Vertragsverlängerung die Weiterführung eines Laufzeit-Tarifes beim gleichen Mobilfunkanbieter. Laufzeit-Tarife, auch Postpaid genannt, zeichnen sich durch eine Mindestvertragslaufzeit und eine monatliche Grundgebühr aus. Sie können bis drei Monate vor Ende der Laufzeit gekündigt werden. Geschieht dies nicht, verlängert sich der Vertrag zu den gleichen Konditionen um mindestens ein Jahr. Bei der Vertragsverlängerung kann der Mobilfunknutzer von Rabatten, Cashback usw. profitieren.

Handy Vertragsverlängerung

Gehört zum Vertrag ein Handy, dann bekommt der Kunde in aller Regel mit der Vertragsverlängerung ein neues Handy. Dabei verlängert sich der Vertrag aber um zwei Jahre. Verzichtet der Kunde auf das neue Handy, so wird ihm von den meisten Anbietern ein Guthaben auf sein Konto überwiesen (Cashback), aber der Vertrag verlängert sich ebenfalls um zwei Jahre. Unternimmt der Kunde nichts, läuft der Vertrag einfach weiter. Die Laufzeit ist dann geringer. Sie beträgt lediglich ein Jahr.

Vertragsverlängerung – Vor- und Nachteile

Vorteile:

  1. Kunde nutzt den Vertrag, genauso wie er ihn gewohnt ist, weiter.
  2. Kunde erhält automatisch aktuelles Handy.
  3. Kunde kann Cashback erhalten, wenn kein Handy gewünscht wird.
  4. Rufnummer bleibt erhalten.

Nachteile:

  1. Kunde kann NICHT von aktueller Preisentwicklung auf dem Mobilfunkmarkt profitieren.
  2. Kunde bindet sich für weitere ein oder zwei Jahre an seinen alten Anbieter.

Tipps zur Handy Vertragsverlängerung

Da der Mobilfunkmarkt extrem stark umkämpft ist, verlieren Anbieter ungern ihre Kunden und sind zu vielen Zugeständnissen bereit. So lässt sich unter der „Androhung“ einer Kündigung durchaus noch mehr aus einer Vertragsverlängerung herausholen, als nur ein neues Handy. Rabattierte Flatrates, geringere Grundgebühren und Ähnliches sind möglich.

Alternativ zur Vertragsverlängerung kann man auch den Vertrag kündigen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Dabei empfiehlt es sich NICHT wieder einen Vertrag über 24 Monate abzuschließen, sondern auf monatlich kündbare Tarife zu setzen. Bei diesen kann man von aktuellen Preisentwicklungen, die auf dem Mobilfunkmarkt immer nach unten gehen, schnell profitieren. Das Problem des „Verlustes der Rufnummer“ stellt sich dabei nicht. Inzwischen ist es bei jedem Anbieter möglich die Rufnummer zu portieren auch zwischen unterschiedlichen Netzen. Die Portierungsgebühr trägt dabei meist der neue Anbieter, als Kunde macht man also keinen Verlust.

Unser Service:


Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2019 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.