PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Berufsrechtsschutz vergleichen

Jetzt Tarife vergleichen und online beantragen!
ab 4,27 Euro monatlich
  • Über 200 Tarifkombinationen
  • Bis zu 75% pro Jahr sparen
  • In wenigen Schritten online abschließen
Vergleichen

Berufsrechtsschutz: wichtige Police bei Rechtsstreitigkeiten

Beim Berufsrechtsschutz handelt es sich um eine sehr wichtige Versicherung, die Sie vor finanziellen Nachteilen durch einen Rechtsstreit schützt. Denn es kann schnell passieren, dass Sie mit Ihrem Arbeitgeber in Konflikt geraten. Gleiches gilt, falls Sie selbstständig sind und Sie sich mit einem Ihrer Kunden uneins über eine erbrachte Leistung und deren Bezahlung sind. Ob Kündigung, Abmahnung oder Lohnausfälle, der Berufsrechtsschutz unterstützt Sie vor Gericht, indem praktisch alle anfallenden Kosten übernommen werden.

Leistungsumfang der Berufsrechtsschutzversicherung

Wenn Sie einen Berufsrechtsschutz abschließen, profitieren Sie auch gleichzeitig von der Privatrechtsschutzversicherung. Denn der Arbeitsrechtsschutz lässt sich für gewöhnlich nur in Kombination mit dem Privatrechtsschutz abschließen. Dies bedeutet, dass Sie nicht nur bei Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber, sondern auch bei privaten Konflikten auf Ihre Rechtsschutzpolice bauen können. So werden Kosten für Anwälte, Gericht, Zeugen sowie Sachverständige übernommen. In der Praxis wird eine fixe Deckungssumme vereinbart – diese beträgt in der Regel 250.000 Euro. Durch die Kombination aus Privat- und Berufsrechtsschutz sind neben arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen auch eventuelle Schadensersatzanforderungen oder Strafverfahren in dieser Police inkludiert. Ferner können Sie bei Ehesachen, Erbsachen oder auch bei Steuerangelegenheiten die Rechtsschutzversicherung einsetzen.

Berufsrechtsschutz für Selbstständige

Selbstständige wie auch Freiberufler sehen sich im Alltag mit diversen Verordnungen und Richtlinien konfrontiert. Diese bieten Potenzial, schnell mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen. Auch hier gilt, dass praktisch alle Rechtsstreitigkeiten in den Bereichen Beruf/Arbeit und Privates abgedeckt sind – wiederum im Rahmen der vereinbarten Deckungssumme. Besonders wichtig ist die Tatsache, dass der Berufsrechtsschutz auch dann zahlt, wenn Sie einen Prozess verlieren sollten. Gleiches gilt für den Privatrechtsschutz oder für eine andere Rechtsschutzpolice. In der Praxis zeigt sich daher, wie wichtig die Rechtsschutzpolice ist. Denn wenn Sie ohne diese einen Fall vor Gericht bringen und Unrecht bekommen, tragen Sie nicht nur die Kosten Ihres Anwalts und des Gerichts, sondern auch die Kosten der Gegenseite.

Berufsrechtsschutz im Vergleich – Wartezeiten beachten

Im Gegensatz zu vielen anderen Versicherungen weist der Rechtsschutz eine Spezialität auf: In der Regel greifen die Leistungen des Versicherers erst später. Das bedeutet, dass Sie eine Wartezeit zwischen Abschluss und Inanspruchnahme der Leistungen einplanen sollten. Oftmals beträgt diese Wartezeit mehrere Monate. Und das hat einen Grund, denn die Versicherer möchten vermeiden, dass Sie sich kurz vor einem anbahnenden Rechtsstreit schnell noch versichern, um die Leistungen der Versicherung zu erhalten. Entsprechend wichtig ist es, dass Sie den Berufsrechtsschutz möglichst frühzeitig abschließen und damit für den Fall einer Rechtsstreitigkeit gewappnet sind.

Service

Rechtsschutzversicherungen gibt es grundsätzlich auch für unterschiedliche Berufsgruppen. So unterscheiden sich die Beiträge auch in der Versicherung für Selbständige. Der Unterschied erfolgt immer in der Frage, ob die Versicherungsleistung privat oder gewerblich erfolgen soll.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.