PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Englische Lebensversicherungen

Englische Lebensversicherung in der Analyse: Besonderheiten und Wissenswertes

Die EU ermöglicht es Ihnen, von Versicherungsleistungen aus anderen Ländern profitieren zu können. Es gibt unter anderem die englische Lebensversicherung, die oft mit dem Begriff britische Lebensversicherung synonym verwendet wird. Dabei handelt es sich um eine Vielzahl mehrerer unterschiedlicher Versicherungsleistungen. Meistens thematisiert der Begriff englische Lebensversicherung Lebens- und Rentenversicherungsprodukte. Diese werden von angelsächsischen Anbietern vertrieben, wobei es sich um Versicherer handelt, die ihren Sitz in Großbritannien haben.

Englische Lebensversicherung – profitieren Sie von den Angeboten ausländischer Versicherer

In Abhängigkeit vom Versicherungsanbieter haben Sie entweder die Chance, eine englische Lebensversicherung direkt aus Großbritannien zu beziehen oder über eine Niederlassung in Deutschland. Die Frage ist, ob eine englische Lebensversicherung für Sie eine echte Alternative zu einer deutschen Versicherung darstellt. Um dies herauszufinden, müssen Sie genau hinsehen. Denn während deutsche Versicherungen diverse Prüfungen vonseiten des Bundesaufsichtsamtes für Versicherungen durchlaufen müssen, ist das bei englischen Lebensversicherungen, die Sie direkt aus dem Ausland beziehen, nicht der Fall. In Deutschland ist es vorgesehen, dass Lebensversicherer nicht in risikoreiche Anlagen investieren. Das verspricht Sicherheit, bedeutet im Gleichzug aber auch eine eher niedrige Rendite, sodass deutsche Lebensversicherungen für viele Anleger uninteressant geworden sind. Die englische Lebensversicherung war insbesondere in der Vergangenheit für ihre hohen Renditen bekannt. Dies lag daran, dass andere Anlagevoraussetzungen beziehungsweise -restriktionen galten, als in Deutschland. Mittlerweile wurde der englische Versicherungsmarkt allerdings angeglichen, was bedeutet, dass auch hier definierte Investmentregeln eingehalten werden müssen. Das bedeutet für Sie: mehr Sicherheit, aber weniger Chance auf eine hohe Rendite. Die Frage, ob sich eine englische Lebensversicherung für Sie rentiert, ist dementsprechend schwer zu beantworten.

Weitere Unterschiede in Bezug auf die deutsche und englische Lebensversicherung

Wenn Sie in Erwägung ziehen, die Lebensversicherung eventuell einmal zu verkaufen, bietet die englische Lebensversicherung in der Regel einen besseren Rückkaufwert als das deutsche Pendant. Bei den Überschussanteilen fällt der größte Unterschied auf. Generell unterscheiden sich deutsche von englischen Policen nur noch wenig. In Bezug auf ebendiese Überschussanteile kann eine englische Lebensversicherung allerdings deutlich flexibler agieren und beispielsweise sehr hohe Renditen kappen und für den Fall schlechterer Phasen einbehalten – also später ausbezahlen. Wichtig ist, dass eine englische Lebensversicherung unterm Strich nicht schlechter oder riskanter als eine deutsche Lebensversicherung abschneidet. Falls Sie daher ein gutes Angebot für eine englische Lebensversicherung finden, und alle Details genauestens geprüft haben, können Sie sich durchaus für ein solches Produkt entscheiden.

Lebensversicherung Service

Eine Englische Lebensversicherung bezeichnet verschiedene Renten- und Lebensversicherungen deren Anbieter ihren Sitz in Großbritannien oder einem anderen englischsprachigen Land haben. Jede in Deutschland angebotene Englische Lebensversicherung wird vom Bundesaufsichtsamt für Versicherungswesen überprüft und enthält kein Währungsrisiko. Im Gegensatz zur Risikolebensversicherung wird die Police oft zur Ergänzung der privaten Altersvorsorge abgeschlossen.
Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.