PREISVERGLEICH.de
Bekannt aus dem TV!
Empfehlen
Google+
Twittern.

Familienhaftpflichtversicherung

Tarife vergleichen und bis zu 70% pro Jahr sparen!
Tarife ab 2,11 Euro monatlich
  • Top Tarife im Vergleich
  • Über 250 Tarifkombinationen
  • In wenigen Schritten online abschließen
Vergleichen

Für alle Fälle – mit der Familienhaftpflicht rundum abgesichert

Einen Augenblick unaufmerksam und schon kann ein Schaden entstehen, der in die Hunderttausende geht. Mit den Versicherungen der Familienhaftpflicht kann ein umfassender Versicherungsschutz bei Personen- oder Sachschäden geleistet werden. Da eine private Haftpflichtversicherung auch bei hohen Deckungssummen oft vergleichsweise niedrige Beitragszahlungen verlangt, ist der Abschluss einer solchen Versicherung sicherlich sinnvoll und vernünftig. Natürlich soll nicht nur der eigentliche Versicherungsnehmer abgesichert sein, der Schutz soll am besten für die ganze Familie gelten, was mit der Familienhaftpflichtversicherung überhaupt kein Problem ist.

Wer ist bei der Familienversicherung Haftpflicht alles mitversichert?

Folgende Personen sind bei der Familienhaftpflichtversicherung mitversichert:

  • Ehepartner
  • Lebenspartner, sofern unverheiratet und am gleichen Wohnort wie der Versicherungsnehmer gemeldet
  • Leibliche, adoptierte, Stief- oder Pflegekinder bis zur Volljährigkeit
  • Volljährige Kinder in der ersten Ausbildung, während des ersten Studiums oder während der Ableistung eines FSJ oder von Wehr- oder Bundesersatzdienst
  • Geistig oder körperlich behinderte Kinder, die nicht in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft leben
  • Minderjährige Austauschschüler oder Au-Pairs
  • Großeltern, Geschwister, Schwiegereltern oder Stief- und Adoptiveltern, die in häuslicher Gemeinschaft mit dem Versicherten leben

 

Was übernimmt bei der Familienhaftpflicht die Versicherung?

Haben Familien eine Haftpflicht, werden berechtigte Schadensersatzforderungen maximal bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme reguliert. Leben Kinder unter sieben bzw. unter zehn Jahren im Haus, so gelten diese als deliktunfähig, d.h. weder Erziehungsberechtigte noch Haftpflichtversicherung sind verpflichtet, für von ihnen verursachte Schäden zu haften. Oft geraten jedoch Eltern in dieser Situation in einen nicht unerheblichen Gewissenskonflikt. Entstehen nämlich durch jüngere Sprösslinge Sach- oder gar Personenschäden, fühlen sie sich oft moralisch dazu verpflichtet, den Schaden so weit wie möglich wieder gutzumachen, gerade da solche „Unfälle“ überwiegend im Verwandten- oder Freundeskreis passieren. Um also von vornherein solch unangenehmen Situationen aus dem Weg zu gehen, ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung, die auch für deliktunfähige Kinder haftet, der einfachste Weg.

Vor Abschluss einer Familienhaftpflichtversicherung ist ein Vergleich empfehlenswert. Dabei muss unbedingt geklärt werden, wer und was im Einzelnen versichert ist, da dies bei den verschiedenen Versicherungsunternehmen variieren kann. So behält man bequem den Überblick über die Angebote der Versicherungen.

Haftpflichtversicherung-Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Google Plus PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2018 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.