Österreichischer Automobilclub

Der Österreichische Automobilclub (Kurzbezeichnung ÖAMTC) entstand am 17. Dezember 1946 durch die Vereinigung von ÖTC (Österreichische Touring-Club) und dem ÖAC (Österreichischer Automobil-Club). Die eigentliche Geschichte beginnt jedoch bereits mit der Gründung von ÖTC 1896 und vom ÖAC am 6. Februar 1898. Der ÖAC war die erste Vertretung der Interessen der frühen Automobilisten, die sich aufgrund der teuren Fahrzeuge aus der Schicht des Adels und des Großbürgertums rekrutierten. Die Gründung erfolgte mit dem Ziel, dem Automobil zur Verbreitung und Durchsetzung in Österreich zu verhelfen. Erste Aktivitäten waren die Organisation von Autorennen und Automobilausstellungen. Im Jahr 1935 beschlossen der ÖAC und der ÖTC die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft, die jedoch 1938 von den Nationalsozialisten einschließlich beider Clubs aufgelöst wurde. Meilensteine in der Geschichte sind unter anderem die im Jahr 1971 erreichte Clubgröße von 500.000 (2008 1,7 Millionen) Mitgliedern und die Einführung der Notrufnummer 120 im Jahr 1986. Damit war die Pannenhilfe in ganz Österreich und rund um die Uhr zu erreichen.

Interessenvertretung durch föderale Struktur

Der Österreichische Automobilclub ist föderal aufgebaut, was jedem einzelnen Mitglied eine Berücksichtigung seiner Interessen ermöglicht. Die Basis der Schutzgemeinschaft ist die freiwillige Mitgliedschaft. Aus den sieben Landesvereinen werden einmal jährlich Delegierte zur Generalversammlung gesandt. Etwa 150 Dienststellen betreuen die fast 1,8 Millionen Mitglieder in Österreich zu allen Fragen rund um das Fahrzeug und zur Mitgliedschaft. Die Statistik des ÖAMTC weist beispielsweise über 688.000 Pannenhilfen, über 27.500 Schutzbrief-Nothilfen und weit über 14.000 Starts der Christophorus-Notarzthubschrauber auf. Über 110.000 Teilnehmer haben ein Training in Fahrtechnikzentren absolviert. (Stand Juni 2011)

Starke Leistungen der Mitgliedschaft plus Schutzbrief

Der Österreichische Automobilclub offeriert mehrere Varianten einer Mitgliedschaft, die von der Auto- oder Motorradmitgliedschaft bis zur Firmen- oder Partner-Mitgliedschaft reichen. Die Leistungen umfassen neben der Pannenhilfe, Ersatzwagen, juristischen Beistand oder technische Prüfungen. Zusätzlich zu den Leistungen aufgrund der Mitgliedschaft gibt es einen Schutzbrief, der für die ganze Familie in Europa und für jedes Verkehrsmittel Leistungen wie Krankenrücktransport per Ambulanzjet oder die Fahrzeugrückholung enthält.

Anschrift und Kontaktdaten

Österreichischer Automobilclub
Schubertring 1-3
A-1010 Wien

www.oeamtc.at
E-Mail: infomanagement@oeamtc.at

Zurrück zur Übersichtsseite der Automobilclubs.

Autoversicherung Service

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.